Schwenningen zieht mit Heilbronn gleich2. Bundesliga kompakt

Wayne Simmonds bereitete am Dienstagabend drei der vier Crimmitschauer Tore vor. (Foto: Pens Through My Lens at wikimedia)Wayne Simmonds bereitete am Dienstagabend drei der vier Crimmitschauer Tore vor. (Foto: Pens Through My Lens at wikimedia)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Starbulls Rosenheim – Landshut Cannibals 4:1 (0:0, 1:1, 3:0)

Die Grün-Weißen haben das Duell mit dem Zweitliga-Meister für sich entschieden. Dominic Auger brachte Rosenheim in Überzahl in Führung (24.). Peter Abstreiter glich die Partie gut vier Minuten vor der zweiten Pause zwar aus, doch Bryan Schmidt brachte die Starbulls 63 Sekunden nach Wiederbeginn auf die Siegerstraße. Matt Caruana (51.) und Fabian Zick (53.) machten den Sack zu. Zuschauer: 3100.

ESV Kaufbeuren – Bietigheim Steelers 4:7 (2:3, 1:1, 1:3)

Das war nicht der Abend des ESVK. Erst liegen die Steelers mit 3:0 vorne, nachdem Mark Heatley, P.J. Fenton und Markus Gleich getroffen hatten. Davon ließen sich die Allgäuer nicht schocken und glichen durch Dominic Krabbat, Daniel Menge und Kevin Saurette aus. Robin Just legte wieder vor – und Krabbat glich erneut aus. Auf die nächsten Tore Bietigheims hatte der ESVK keine Antwort mehr. Fenton, Chris St. Jacques und Just – Letzterer ins leere Tor – machten den Gästesieg perfekt. Zuschauer: 1285.

Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse 5:3 (1:0, 3:3, 1:0)

Das war ein heißer Kampf, den sich die beiden Teams geliefert haben. Christopher Oravec brachte die Gastgeber in der 18. Minute in Führung. Zu Beginn des zweiten Drittels drehte Weißwasser durch Kevin Lavallee und Matt McKnight die Partie zunächst, ehe Ravensburg dreimal in Folge durch Marko Friedrich, Frederik Cabana und Lukas Slavetinsky erfolgreich war und auf 4:2 davonzog. Die Füchse verkürzten auf 3:4. Und das alles zwischen der 23. und 32. Minute. Kurz danach gab es eine Auseinandersetzung, an der mehrere Spieler beteiligt waren. Weißwassers Lavallee kassierte dabei fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe. Radek Krestan stellte den Endstand per Empty-Net-Goal her. Zuschauer: 2500.

Heilbronner Falken – Hannover Indians 1:3 (1:3, 0:0, 0:0)

Alle Tore fielen zwischen der achten und 20. Minute. Patrick White und Ryan Olidis trafen für die Niedersachsen, ehe Michael Hackert die Falken heranbrachte. 36 Sekunden vor der ersten Pause traf White erneut und sorgte so für die Entscheidung. Zuschauer: 1603.

Eispiraten Crimmitschau – SC Riessersee 4:1 (1:0, 3:0, 0:1)

Die beiden NHL-Spieler der Westsachsen trafen beim Sieg gegen Garmisch zwar nicht, dennoch war Wayne Simmonds mit drei Vorlagen maßgeblich am Erfolg der Eispiraten beteiligt. Darcy Campbell, Thomas Pielmeier, Keith Cameron und Patrik Vogl trafen für Crimmitschau, ehe Florian Thomas auf 1:4 verkürzte. Zuschauer: 2399.

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Schwenninger Wild Wings 1:4 (0:0, 0:1, 1:3)

Drei Überzahltore – und die Entscheidung in Unterzahl. Daniel Hacker und Jason Pinizzotto trafen für den SERC. Dustin Friesen gelang zwar in der 44. Minute der Anschlusstreffer, doch der Shorthander von Matt MacKay in der 57. Minute brachte die Entscheidung. In dieser Situation spielten die Gäste nach einer Fünfer plus Spieldauer gegen Alexander Dück in Unterzahl. Schon im zweiten Abschnitt musste Marian Dejdar von den Pinguinen mit einer Spieldauerstrafe unter die Dusche. Erst das vierte Gästetor in der letzten Minute durch Mirko Sacher viel bei jeweils fünf Spielern auf dem Eis. Zuschauer: 1982.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....