Schwenningen im Finale - Bietigheim braucht noch einen Sieg2. Bundesliga: Play-off-Halbfinale kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Schwenninger Wild Wings – Ravensburg Towerstars 4:1 (2:1, 0:0, 2:0)
Play-off-Stand: 4:1 (5:3, 3:1, 3:1, 2:3 n.V., 4:1)

Trotz des deutlich erscheinenden Ergebnisses machten es die Gäste dem SERC noch einmal sehr schwer. Nach 64 Sekunden brachte Jason Pinizzotto die Gastgeber in Führung, doch Christopher Oravec nutzte ein Ravensburger Überzahlspiel in der zwölften Minute zum Ausgleich. Gut eineinhalb Minuten vor der ersten Pause lag Schwenningen aber erneut in Front: Daniel Hacker hatte für die Wild Wings getroffen. Dieser knappe Vorsprung hatte lange Bestand. Nach einem torlosen zweiten Drittel gelang Matt MacKay nach exakt 57 Spielminuten das 3:1 für Schwenningen. In der 59. Minute legte Pinizzotto das 4:1 ins inzwischen leere Ravensburger Tor nach. Zuschauer: 4949.

Bietigheim Steelers – Starbulls Rosenheim 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) n.V.
Play-off-Stand: 3:2 (6:4, 2:3, 4:3, 0:3, 3:2 n.V.)

Noch knapper ging es in Bietigheim zu. Dabei hatten die Steelers vorgelegt und führten in der 37. Minute mit 2:0. Dem 1:0 durch Marcus Sommerfeld (16.) ließ Tomas Gulda das zweite Tor der Gastgeber folgen. Doch 48 Sekunden vor der zweiten Pause kamen die Starbulls auf 1:2 heran, nach Matt Caruana getroffen hatte. Er war es auch, der das Spiel in die Verlängerung schickte. Caruana erzielte in der 48. Minute das 2:2. Am Ende gab es im fünften Spiel aber den fünften Heimsieg: Chris St.Jacques traf in der 74. Minute zum Sieg für Bietigheim. Zuschauer: 2744.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...