Schwenningen gewinnt verdient in Rosenheim mit 2:1 und gleich die Serie aus

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Wild Wings sind zurück! Eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft gewann am Abend völlig verdient mit 2:1 im Kathrein-Stadion in Rosenheim. Allerdings machten es die Wild Wings unnötig spannend, denn mit zwei Alleingängen hätten die Gäste aus dem Schwarzwald bereits früher eine Entscheidung herbeiführen können. So wurde es am Ende doch noch einmal spannend, als die Starbulls kurz vor dem Ende zum Anschlusstreffer kamen. Aber der Reihe nach. Die Wild Wings mit einer Veränderung im Vergleich zur Heimniederlage am vergangenen Dienstag. Für Sinisa Martinovic stand Mathias Lange zwischen den Pfosten.

Rund 300 Schwenninger Fans sahen einen starken Auftritt ihrer Mannschaft vom Eröffnungsbully weg. Und nach drei Minuten belohnte sich die Rumrich-Truppe selbst- auch wenn Rosenheims Goalie Maracle ein wenig Schützenhilfe leistete. Nach einem nicht allzu strammen Schussversuch von Dan Hacker, ließ Maracle die Scheibe unglücklich abprallen. Stürmer Brock Hooton schaltete am Schnellsten und bugsierte die Scheibe über die Linie zur dennoch verdienten Führung für Schwenningen.

Auch in der Folgezeit war Schwenningen das bessere Team, die Starbulls wirkten oft nervös und rannten häufig vergebens gegen die gut organisierte Abwehrreihen der Wild Wings an.

Und wenn die Hausherren zu Chancen kamen, war auf Mathias Lange mehr als Verlass. Gegen Robert Schopf und Patrick Asselin hielt der starke Rückhalt seinen Kasten sauber.

Im zweiten Durchgang häuften sich die Fehler auf beiden Seiten und viele Fehlpässe hüben wie drüben prägten das Spielgeschehen nun. Auch mit einem Mann mehr auf dem Eis konnten sich beide Mannschaften nicht wirklich in Szene setzen. Mehr noch: Schwenningen hätte nach 27 Spielminuten in Unterzahl in Führung gehen können- ja müssen! Die Breakchance der Wild Wings nach einem Fehlpass der Hausherren im Offensivdrittel. Philipp Schlager und Peter Boon mit der Zwei-gegen-Eins-Situation gegen Norm Maracle. Aber anstatt den Abschluss zu suchen, versuchten die beiden Schwenninger Angreifer den Schlussmann der Starbulls auszuspielen. Der spielte seine ganze Routine aus und machte diese Großchance der Wild Wings zunichte. So endete der Mittelabschnitt torlos.

Kurz nach Wiederbeginn Schwenningen mit dem Überzahlspiel und dem Treffer. Jason Pinizzotto erhöhte mit seinem achten Play-off Tor auf 2:0 (41.).

Und die Hausherren? Die Starbulls kämpften und stemmten sich lange gegen die drohende Niederlage, aber mehr als der Anschlusstreffer kurz vor dem Ende der Partie sollte nicht herausspringen.

Nach einer wahren Strafenflut im letzten Abschnitt kassierte Peter Boon seine zweite Zehnminutenstrafe in den Play-offs und ist für das nächste Spiel gesperrt. Dafür wird Pierre-Luc Sleigher am Samstag wieder in das Team zurückkehren.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...