Schwedischer Stürmer Simon Olsson wird ein KaufbeurerNeuzugang aus der Allsvenskan

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der in Göteborg geborene Linksschütze wechselt vom Allsvenskan-Club Asplöven HC in die Wertachstadt. In der schwedischen zweiten Liga, die unter Experten als die beste zweite Liga in Europa gilt, konnte Simon Olsson in 287 Spielen 161 Scorerpunkte verbuchen. Der 1,70 Meter große und 74 Kilogramm schwere Stürmer, der beim ESV Kaufbeuren das Trikot mit der Nummer 27 tragen wird, verbrachte in seiner Juniorenzeit auch vier Jahre in Nordamerika. In der QMJHL schnürte er seine Schlittschuhe für Prince Edward Island Rocket und Baie-Comeau Drakkar. In 132 Spielen kam er dort auf 127 Scorerpunkte.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl zeigt sich höchst erfreut über die Zusage von Simon Olsson: „Er ist für die Position in der ersten Sturmreihe unser absoluter Wunschspieler gewesen. Wir haben uns in den vergangenen Monaten sehr intensiv um seine Verpflichtung bemüht und daher ist die Freude nun auch sehr groß, dass wir ihn schlussendlich davon überzeugen konnten, in der kommenden Saison für den ESVK zu spielen. Es ist nicht gerade alltäglich, dass Spieler mit seinem Scoring Touch aus der schwedischen zweiten Liga in die DEL2 wechseln, was uns natürlich dann schon auch wenig stolz macht, dass er den Weg zu uns nach Kaufbeuren gefunden hat. Mit seinen läuferischen und technischen Fähigkeiten wird er unseren Fans mit Sicherheit viel Freude bereiten.“

Auch Simon Olsson freut sich schon auf seine Zeit beim ESVK: „Der ESVK hat sehr früh großes Interesse gezeigt, mich zu verpflichten, das hat mich begeistert. Für Kaufbeuren wird es eine interessante Saison, da es die letzte im alten Eisstadion ist. Wir sollten uns mit einer hervorragenden Leistung von diesem Stadion verabschieden, denn dann werden wir sehr viel Spaß mit den Fans während der Saison haben.“