Schwäne wollen Aufwind nutzen - Mit neuem Selbstvertrauen ins Wochenende

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die SERC Wild Wings stehen vor einem wichtigen Wochenende: Am

Freitag, 20 Uhr gastieren die Schwäne beim Tabellensechsten in

Bremerhaven, am Sonntag, 18:30 Uhr kommt es dann zum Spiel gegen die

Lausitzer Füchse aus Weißwasser. Nach dem Überraschungserfolg gegen die

Eisbären aus Regensburg, denen die Bullard-Truppe buchstäblich das Fell

über die Ohren gezogen hat und mit 9:2 nach Hause schickte, macht sich

in den Reihen der Doppelstädter ein neues Selbstvertrauen breit. "Meine

Jungs wollen den Aufwind nutzen und zwei gute Spiele an diesem

Wochenende zeigen. Natürlich wird es in Bremerhaven und auch daheim

gegen Weißwasser sehr schwer, wir wollen aber noch um den dritten

Tabellenplatz spielen. Dazu benötigt es eben Siege", meint Trainer Mike

Bullard. Die Vorzeichen stehen ganz gut, zumal sich Thomas Gaus nach

seinem Handbruch fit zurückgemeldet hat. Ausser Alexander Moger sind

damit alle Spieler an Bord. Der verletzte Kapitän der Wild Wings hat

sich am Montag einer Kniespiegelung unterzogen und einen positiven

Bescheid erhalten. "Wenn der Heilungsprozess bei Sandy weiterhin positiv

verläuft, rechne ich mit seiner Rückkehr in 2 Wochen", meint Bullard.

Dies wäre für das Team natürlich ein weiterer, großer Vorteil für die

anstehenden Play-Off-Spiele.

Wie ernst die Wild Wings das Spiel in Bremerhaven nehmen, konnte man am

gestrigen Morgen am Bauchenbergstadion beobachten. Bereits um 11:20 Uhr

bestiegen die Profis des SERC 04 e.V. den Bus in Richtung Bremerhaven,

um dort zu übernachten und somit frisch in das Spiel am Freitag Abend

gehen zu können. Dies ist auch bitter nötig, denn sie treffen auf eine

der Überraschungsmannschaften der 2. Bundesliga. Der Aufsteiger steht

nach 46 von 52 gespielten Vorrundenpartien mit 75 Punkten auf einem

hervorragenden sechsten Tabellenplatz. Dabei ist vor allem die

Defensivleistung der Nordseestädter hervorzuheben: Erst 121 mal musste

der überragende Torwart , Greg Gardner, hinter sich greifen. So wenig

wie kein anderer Torwart der Liga. Damit gehört er zurecht zu den besten

Torhütern dieser Spielklasse und hat auch entscheidenden Anteil an dem

tollen Erfolg der Seestädter. Dabei hatten die "Pinguine" zuletzt einen

richtigen Lauf, die letzten vier Spiele konnten allesamt gewonnen

werden. Daheim wurden in diesem Jahr schon Topp-Mannschaften wie

Straubing, Duisburg oder Bietigheim geschlagen. kein leichtes

Unterfangen also für die Schwaben, die wieder von zahlreichen Fans

unterstützt werden, die die weite Fahrt mit den SERC TRAVEL WINGS auf

sich genommen haben. Bereits dreimal trafen die Teams in dieser Saison

aufeinander, erst einmal konnten die Wild Wings den Sieg verbuchen. Es

wird also Zeit, diese Statistik zum Ende der Vorrunde zumindest

auszugleichen.

Am Sonntag empfangen die SERC Wild Wings die Lausitzer Füchse aus

Weißwasser. Ebenfalls letztjähriger Aufsteiger aus der Oberliga.

Ebenfalls Überraschungsmannschaft, die im Moment auf Rang 7 nur 8 Punkte

weniger aufweisen, als das Team von Mike Bullard. Da hinter den Sachsen

die Wölfe aus Freiburg und auch Bietigheim und Essen lauern, geht es für

die Lausitzer um sehr viel, zumal ein hartes Restprogramm in den letzten

6 Spielen ansteht. Zuletzt lief es nicht überragend bei den Füchsen um

Trainer Sekera, nur 3 der letzten 10 Spiele konnten gewonnen werden, nur

eins der letzten fünf Auswärtsspiele konnten die Sachsen für sich

entscheiden. Es ist aber Vorsicht geboten, denn im direkten Vergleich

liegen die Schwaben hinten. Beide Auswärtsspiele gingen verloren, das

Heimspiel 28.11.04 konnten die Schwäne nur knapp mit 4:3 für sich

entscheiden. Mit Sebastian Elwing steht einer der besten seines Faches

im Tor, die Verteidigung wird von dem erfahrenen Schwede Mats Lindmark

und dem Kanadier Sean Gagnon geführt. Dabei fällt Gagnon durch seine

1,90 m und seinem beeindruckenden Kampfgewicht von 109 kg auf, die er

sehr gerne in sein starkes Zweikampfspiel einbringt. Toppscorer der

Sachsen ist der Sohn des Trainers, Martin Sekera, der in der laufenden

Saison bereits 26 Tore und 39 Vorlagen beisteuern konnte. Aber auch der

Schwede Mattias Wikström und der Deutsche Dirk Rohrbach gehören zu den

besten Stürmern der Liga. Auf diese Spieler muss die Verteidigung der

SERC Wild Wings besonders achten, um dieses wichtige Heimspiel

erfolgreich zu gestalten. Von einem "Selbstläufer" ist also keinesfalls

auszugehen, die Schwaben werden mit Hilfe der Fans alles geben müssen,

um die Sachsen mit leeren Händen auf die weite Heimfahrt zu schicken.

Am Rande der Bande: Aufgrund der bereits heute großen Nachfrage nach

Play-Off-Karten haben sich die Verantwortlichen entschlossen, nach

(hoffentlich) erfolgreich absolviertem Spielwochende den Vorverkauf zu

starten. Damit soll vor allem den auswärtigen Fans die Möglichkeit

gegeben werden, sich ihre Tickets im Rahmen der dann verbleibenden 2

Heimspiele an den Abendkassen zu sichern.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...