Schwache Überzahl - zwei Shorthander zugelassen

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch bei den Schwenninger Wild Wings gab es am Freitagabend für die Dresdner Eislöwen nichts zu holen. Die Führung der Gäste konnte Robin Sochan zwar zu Beginn des zweiten Drittels in 5:3-Überzahl ausgleichen, doch die Gastgeber gingen nur 24 Sekunden später in der folgenden 4:5-Unterzahl erneut in Führung. Beim 4:1 für Schwenningen ließen die Dresdner einen weiteren Shorthander zu. Am Ende stand ein verdientes 5:1 für die Wild Wings.

Tore:

1:0 (16:02) Martin Hinterstocker (Dusan Frosch, Dustin Whitecotton/5-4)

1:1 (22:27) Robin Sochan (Martin Sekera/5-3)

2:1 (22:51) Dusan Frosch (Petr Bares, Dustin Whitecotton/4-5)

3:1 (39:40) Martin Hinterstocker (Dustin Whitecotton, Brad Bergen)

4:1 (45:41) Michael Kreitl (Markus Schröder/4-5)

5:1 (47:16) Sana Hassan (Brad Bergen, Michael Kreitl)