Schlussspurt reicht nicht aus

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kein Aufbäumen, kein Kampf, kein

Selbstbewusstsein. Die Pinguine spielen wie ein Absteiger. Nach einem

desaströsen Spiel in Dresden und den verlorenen 10. Platz geht es

weiter bergab mit den Pinguinen. Nach Dresdens 3:0 Auswärtssieg in

Weisswasser scheinen alle Hoffnungen auf die Vermeidung der

Abstiegsrunde dahin.

Bremerhaven zeigte von Beginn an, warum

sie keinen Sieg gegen Heilbronn verdient hätten. Als nach fünf

Minuten die Gummischeibe frei im Torraum lag hätte Yli-Junnila nur

noch einschieben müssen, doch der Finne bewies wieder einmal seine

Qualitäten als Chancentod. So harmlos der REV in der Offensive war,

so spielte er auch in der eigenen Zone. Ängstlich wirkten die

Pinguine. Die Falken hatten kaum mit Körperkontakt zu rechnen. Durch

glückliche Umstände gingen die Heilbronner dann nach acht Minuten

in Führung durch Cabana. Die Falken nutzten die Freiräume und

schossen viel auf das Tor von Lusins. Besonders Dustin Lee Johner

stach heraus, der das Spiel oft an sich riss und viele Großchancen

hatte. Auf Bremerhavener Seite hatte nur die Youngster Litesov und

Brandl Torchancen.

Das 0:2 aus Sicht der Pinguine schoss

erneut Cabana, der völlig ohne Gegenwehr einschob. Monych wurde

wenig später von Lusins gestoppt, Mauer traf nur die Latte. Über

die Höhe des Rückstands konnte sich kein Pinguine beschweren. Die

Abwehrspieler zeigten unterstes Niveau, wie auch schon am Freitag und

dies wurde erneut bestraft. Wäre Edgars Lusins nicht mehrfach

beherzt in brenzligen Situationen herausgefahren, hätten die Falken

deutlicher geführt. Lusins war bis zu diesem Zeitpunkt der beste

Abwehrspieler des REV.

Doch den lettischen Schlussmann traf es

hart. In Überzahl kamen die Gäste in Puckbesitz. Als Marius Garten

versuchte einen Falken am Torschuss zu hindern, rutschte Lusins

zunächst mit dem Steiß gegen den Torpfosten, dann traf ihn auch

noch das Knie seines Mitspielers am Kopf. Lusins spielte das Drittel

noch zu Ende, ging dann aber raus.

Jan Guryca kam für ihn ins Spiel und

musste nicht lange auf Beschäftigung warten. Allerdings hatte er

nicht viel zu halten, denn gleich die erste größere Chance

verwerteten die Falken. Von der blauen Linie traf Johner mit einem

Gewaltsschuss in den Winkel(47.). Das Spiel

schien gelaufen, doch die Pinguine setzten zum Schlussspurt

an. In Überzahl prüften sich Sebastian Vogl, der sonst nicht viel

zu tun hatten an diesem Abend. Das 1:3 war somit besonders bitter

für Vogl, weitaus schlimmer aber war dann das 2:3 durch Baumgartner.

Den Schuss des REV-Verteidigers hätte Vogl normalerweise gehalten,

doch Marco Schütz` Schläger fälschte den Puck unhaltbar ab. Guryca

verließ kurz vor Schluss den Kasten. Mit dem sechsten Mann drückte

der REV gnadenlos auf das Tor der Falken. Aber die Gummischeibe flog

immer um wenige Zentimeter am Ziel vorbei.(PhiJo)

DEL 2 am Dienstag - Auswärtsteams erfolgreich
Tölzer Löwen schieben sich auf Rang drei

Am Dienstagabend standen drei Nachholpartien auf dem Programm. Bad Tölz setzte sich beim Duell der Löwen in Frankfurt durch, die Eispiraten Crimmitschau bezwangen au...

DEL2 am Sonntag – Auswärtserfolge für Dresden und Crimmitschau
Ravensburg Towerstars stoßen auf Rang zwei vor

​Durch die Auswärtsniederlage der Freiburger Wölfe in Landshut und den eigenen Sieg gegen Bietigheim sind die Ravensburg Towerstars nun ärgster Verfolger der Kassel ...

Brockmann-Schützlinge feiern dritten Sieg in Folge
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierte Tölzer

Die Dresdner Eislöwen schieben im Tabellenkeller weiter an. Die Sachsen gewannen am Sonntagabend ihr drittes DEL2-Spiel in Folge und setzten sich bei stark dezimiert...

Niederbayerischer Doppelschlag bringt die Entscheidung
EV Landshut setzt sich knapp gegen den EHC Freiburg durch

​Eine halbe Stunde Vorlauf benötigte diese Partie zwischen dem EV Landshut und dem EHC Freiburg, bevor sie richtig Fahrt aufnahm. Am Ende hatten die Hausherren in di...

DEL 2 am Freitag
Heilbronner Falken setzen Ausrufezeichen - Niederlagen für die besten vier der Tabelle

Die Heilbronner Falken setzen ein Ausrufezeichen im Tabellenkeller und zerlegen die Ravensburg Towerstars mit 7:0. Auch sonst gab es an diesem Spieltag viele Tore zu...

Tölzer Rumpfkader überzeugte mit gnadenloser Effektivität
ESV Kaufbeuren unterliegt den Tölzer Löwen

Der ESV Kaufbeuren traf mit dem Rückenwind von zwei gewonnen Spielen in der heimischen erdgas-schwaben-arena auf die Löwen aus Tölz. Die Gäste konnten in der bis dat...

Zweiter Sieg in Folge für die Sachsen
Dresdner Eislöwen setzen Aufwärtstrend mit einem Heimsieg gegen den EV Landshut fort

Die Dresdner Eislöwen haben am Freitagabend ihren Aufwärtstrend bestätigt und das Heimspiel gegen den EV Landshut nach einem Schlussspurt im dritten Drittel deutlich...

Britischer Nationalspieler wird ein Wolf
Evan Mosey verstärkt den EHC Freiburg

Mit dem 32-jährigen Evan Mosey haben die Wölfe einen weiteren Importspieler unter Vertrag genommen. Der gebürtige Amerikaner verfügt zudem über einen britischen Pass...

Luis Ludin kehrt nach Innsbruck zurück
Oleg Tschwanov gehört zum Kader des EHC Freiburg

​Der 19-jährige Luis Ludin kam im Sommer vom HC Tiwag Innsbruck zum EHC Freiburg und wurde bei den Wölfen mit einem Fördervertrag ausgestattet. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 26.01.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 6
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
1 : 4
Tölzer Löwen Bad Tölz
Lausitzer Füchse Weißwasser
3 : 4
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Freitag 29.01.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Sonntag 31.01.2021
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2