SC Riessersee punktet trotz vieler AusfälleDEL2 kompakt

Die Bietigheim Steelers gewannen - mussten einen Punkt aber dem arg dezimierten SC Riessersee überlassen. (Foto: dpa)Die Bietigheim Steelers gewannen - mussten einen Punkt aber dem arg dezimierten SC Riessersee überlassen. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Was für eine Leistung des SC Riessersee: Zwar mussten sich die Garmischer dem Tabellenführer Bietigheim Steelers geschlagen geben, holten beim 3:4 (1:0, 0:2, 2:1, 0:1) nach Penaltyschießen aber einen Punkt – und das, obwohl der SCR gleich auf acht Spieler verzichten musste. Die Gäste führten nach Treffern von Dominic Auger und zweimal Benjamin Zientek schon mit 3:1, nachdem Andreas Driendl Riessersee in Führung gebracht hatte. Doch Mattias Beck und Roope Ranta sorgten dafür, dass nach 60 Minuten noch nicht Schluss war. Im Penaltyschießen entschied David Wrigley die Partie.

Einen 4:1 (2:0, 2:1, 0:0)-Sieg verbuchten die Kassel Huskies gegen die Starbulls Rosenheim. Die 2:0-Führung durch Thomas Merl und Manuel Klinge beantwortete Tyler McNeely zwar mit dem Anschlusstreffer. Doch Phil Hungerecker und Corey Mapes sorgten für klare Verhältnisse.

Eine klare Angelegenheit war das 6:1 (1:0, 3:1, 2:0) der Ravensburg Towerstars gegen die Eispiraten Crimmitschau. Den einzigen Treffer der Westsachsen erzielte Mark Lee. Zu diesem Zeitpunkt führte Ravensburg aber schon mit 4:0 – verantwortlich dafür zeichneten Daniel Schwamberger, Adriano Carciola, Lukas Slavetinsky und Jonas Schlenker. Im letzten Drittel legten Sören Sturm und nochmal Slavetinsky zum Endstand nach.

Die Dresdner Eislöwen brauchten gegen den Tabellenletzten Heilbronner Falken die Verlängerung, um mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) zu gewinnen. Die Gäste führten durch Richard Gelke, ehe Brendan Cook und Teemu Rinkinen das Spiel zunächst drehten. Jonathan Harty schickte die Partie in die Verlängerung, die Rinkinen nach 54 Sekunden beendete.

Die Lausitzer Füchse führten gegen die Löwen Frankfurt mit 1:0 und 3:2 – mussten sich aber mit 3:5 (1:1, 1:1, 1:3) geschlagen geben. Beide Führungstreffer für Weißwasser markierte Dennis Palka; außerdem war Sean Fischer zum 1:1 erfolgreich. Für Frankfurt war zunächst Richard Mueller zweimal erfolgreich, ehe David Cespiva, Brett Breitkreuz und Matt Pistilli das Spiel in den letzten viereinhalb Minuten drehten.

Spannend war es auch im Breisgau, wo der EHC Freiburg mit 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen den EC Bad Nauheim siegreich war. Die Pausenführung der Wölfe nach einem Tor von Radek Duda konterten die Hessen mit den Treffern von Juuso Rajala und Joel Johansson. Schon nach 46 Sekunden im letzten Drittel traf Marc Wittfoth zum 2:2. Im Penaltyschießen war Márton Vas für Freiburg erfolgreich.

Die Bayreuth Tigers führten gegen den ESV Kaufbeuren durch Sergej Stas und Sebastian Busch schon mit 2:0, verloren aber mit 2:5 (1:0, 1:2, 0:3). Die Allgäuer freuten sich über die Treffer von Sami Blomqvist (2), Daniel Oppolzer, Simon Schütz und Jere Laaksonen. Der Kaufbeurer Onrej Pozivil kassierte schon in der achten Minuten eine Spieldauerstrafe wegen hohen Stocks.

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Dienstag 11.05.2021
EHC Freiburg Freiburg
2 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2