SC Riessersee GmbH: Baldiges Ende mit Schrecken?

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es klingt wie ein schlechter Witz: Je desolater die Situation der SCR-Vermarktungs-GmbH wird, desto erfolgreicher spielt die Garmischer Mannschaft. Nachdem am vergangenen Sonntag das Pokal-Halbfinale erreicht worden war, brachte man nun dem EC Bad Nauheim innerhalb von vier Tagen zwei empfindliche Niederlagen bei. Nach dem Heimsieg vom Dienstag (4:1) gelang den Riesserseern gestern Abend sogar das Kunststück, in Bad Nauheim mit 4:0 zu gewinnen und den Platzherren damit die erste Heimniederlage zu verpassen.Kreitl (2), Hölscher und Fox schossen die Tore für das Garmischer Team, das zudem auf drei Leistungsträger verzichten musste: Neuzugang Sandner wollte nicht, Cowie ("familiäre Gründe") und Guidarelli (Schulterverletzung) konnten nicht spielen. Zu allem Überfluss hatte ein Autohändler nach der Abfahrt der Mannschaft die Spieler-Autos vom Parkplatz abholen lassen, nachdem die GmbH auch in diesem Fall ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen war. Dem Vernehmen nach soll Geschäftsführer Nominikat wieder mal sein Scheckbuch gezückt und die ausstehende Summe beglichen haben, sodass die Spieler wenigstens wieder mobil sind.

Nach einem Bericht des Garmischer Tagblattes sind die Verhandlungen mit einem neuen Sponsor ebenfalls geplatzt. Eine Finanzdienstleister, der den SCR mit 250000,- Euro unterstützen wollte, hat auf Grund der desolaten Lage der GmbH von seinem Vorhaben Abstand genommen. Zwar hat Nominikat, nach eigener Aussage, zwei weitere Sponsoren in Aussicht, mit deren Hilfe er aus den gröbsten finanziellen Schwierigkeiten kommen möchte. Sollte dieses Engagement allerdings wieder nicht klappen (es wäre ja nicht das erste Mal!), dann sieht selbst der Alleingesellschafter schwarz. Eine Behörde habe ihm nahegelegt, spätestens bis zum 25.11. Insolvenz anzumelden.Hätte diese Tatsache vor Wochen noch Angst und Schrecken unter den Fans verbreitet, so kommen nun immer mehr zur Überzeugung, dass dem Treiben der beiden Verantwortlichen endlich Einhalt geboten werden muss. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Zumal ja die Insolvenzanmeldung noch nicht das Ende der Zweitligamannschft des SCR bedeuten müsste. Erst die Eröffnung des Verfahrens hat den automatischen Abstieg zur Folge.

Nachdem der Garmischer Bürgermeister vor Wochenfrist bereits von einer "kontrollierten Insolvenz" gesprochen hatte, ruhen die Hoffnungen der vielen Anhänger auf einem seriösen Neuanfang. Wie aus dem Umfeld des SCR verlautete, steht auch der von Nominikat vergraulte kanadische Investor Steven Barnes nach wie vor bereit, um die Gesellschaftsanteile nach erfolgter Insolvenzanmeldung zu übernehmen. Vielleicht gibt es doch noch ein Licht am Ende des Tunnels? (an)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....