Same procedure as always - Löwen in Landshut chancenlos

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bemüht man die Statistik der letzten Spielzeiten, so erkennt man in den Landshut Cannibals einen der unbequemsten Gegner aus Sicht der Tölzer Löwen. Gerade in der Dreihelmenstadt holen sich die Isawinkler meist deftige Klatschen ab. Nachdem es in der vergangenen Saison sieben, respektive acht Gegentore hagelte, konnte man dieses Mal mit 2:6 (0:2,1:2,1:2) die Niederlage noch einigermaßen im Rahmen halten. Freilich auch nur ob der vorzüglichen Reflexe von Patrick Couture und - nach dessen Verletzung - Ambrosius Fichtner. 2430 Zuschauer waren Augenzeugen des bayerischen Aufeinandertreffens im Eisstadion am Gutenbergweg.

Vom Eröffnunsbully weg hielten sich die Gastgeber an die Vorgeben ihres Übungsleiters. Volles Tempo und sofortiges "Draufgehen" auf den Gegner hatte Bernie Engelbrecht gefordert. Die nötige Sicherheit kam nach dem frühen Führungstreffer von Markus Hundhammer hinzu. Eigentlich war die Partie nach Eric Dylla´s 2:0 schon gelaufen, so harmlos präsentierten sich die Buam aus dem Oberland. Der im Mannschaftskreis kursierende Grippevirus tat ein Übriges. Lediglich Morgan Warren sowie der nach Pfeifferschem Drüsenfieber im Aufbau befindliche und daher nur sporadisch eingesetzte Tim Regan hatten einen möglichen Treffer für ihre Farben auf der Kelle. Hierbei war jedoch Landshuts Goalie Sebastian Vogl reaktionsschnell auf der Posten. Vogl bekam den Vorzug vor der eigentlichen Nummer eins, dem Amerikaner Nolan McDonald. Somit können die Niederbayern in Sachen Feldspieler einen weiteren Kontingentspieler aufbieten.

Gerade zwei Minuten zurück aus der Kabine, schlug es erneut hinter Couture ein. Markus Welz war der Vollstrecker und Couture war nervlich sichtlich gezeichnet. Ein Handgemenge mit Florias Ksoll unterstrich dies. Derek Mayer gelang im Powerplay dann der erste Löwentreffer, der Drei-Toreabstand wurde aber postwendend durch Florian Ksoll wieder hergestellt. Für den ehemaligen Weidener war es sein erster Treffer im Kannibalendress. Hellwach aus der Kabine auf das Eis zurückzukehren, war an diesem Abend nicht die Domäne der Tölzer Löwen. Gerade ein Dutzend Sekunden war der letzte Abschnitt im Gange, da markierte Andi Geipel das 5:1, wenn auch in doppelter Überzahl. Erneut Geipel setzte nur wenig später den sechsten Treffer obendrauf, ehe Mungo Leitner noch einmal für die Löwen erfolgreich war. Das Spiel hätte auch gut und gerne zweistellig ausgehen können. Die am letzten Wochenende aufblitzende Frühform der Isarwinkler schien nur ein Strohfeuer gewesen zu sein. Zwölf Gegentore binnen vier Tage gegen Aspiranten auf die vorderen Plätze haben die Realität in Bad Tölz wieder einziehen lassen. (orab)

Tore:

1:0 (2.) Hundhammer (Rusch/Schinko), 2:0 (14.) Dylla (Geipel/Toupal), 3:0 (22.) Welz (Zareba/Geipel), 3:1 (37.) Mayer (St. Croix/S. Kottmair), 4:1 (39.) Ksoll (Rusch/Pell), 5:1 (41.) Geipel (Toupal/Welz), 6:1 (45.) Geipel (Dylla/Zareba), 6:2 (55.) Leitner (Curth)

Schiedsrichter: Sander (Peiting)

Strafen: Landshut 12, Bad Tölz 22 plus 10 für Stevens
Zuschauer: 2430

10.0 Quote für Kassel, 12.0 Quote für Bietigheim
DEL2-Finale: Exklusiver Quotenboost für Spiel 3

Nur noch ein Sieg fehlt bis zum DEL2-Titel und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Wie ihr euch für das Spiel einen exklusiven Quotenboost s...

Tyler Gron verlässt die Tigers
Daniel Stiefenhofer wechselt aus Ravensburg zu den Bayreuth Tigers

Mit Daniel Stiefenhofer kommt ein etablierter DEL2-Verteidiger nach Bayreuth. Der linksschießende, kürzlich 29 Jahre alt gewordene Defender wechselt von den Ravensbu...

Leistungsträger bleibt ein Wolf
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

Der 27-jährige Nikolas Linsenmaier ist in der Ensisheimerstraße mehr als eine Integrationsfigur. Der gebürtige Freiburger mit der Nummer 9 durchlief den gesamten Wöl...

Meisterschaft und Aufstieg sind nahe
Kassel Huskies entscheiden auch Spiel zwei für sich

Ein Spiel fehlt den Kassel Huskies noch zur DEL2-Meisterschaft und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Nach dem Heimsieg am Freitag gegen di...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Julian Eichinger ist erster Neuzugang bei den Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit Verteidiger Julian Eichinger ihren ersten hochkarätigen Neuzugang zur Saison 2021/22 verpflichtet. Der 30-Jährige wechselt vom E...

Erste Veränderungen beim Aufsteiger
Felix Linden verlässt die Selber Wölfe

​Die Selber Wölfe geben nach dem Aufstieg in die DEL2 erste Veränderungen bekannt. ...

33-jähriger Center kommt aus Freiburg und unterschreibt für zwei Jahre
Andreé Hult stürmt künftig für den EV Landshut

Dieser Transfer gibt der EVL-Offensive noch mehr Schweden-Power! DEL2-Vertreter EV Landshut hat seine Personalplanungen in Bezug auf die Besetzung der Kontingentstel...

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2