Saisoneröffnung geglückt

Steelers im Aufwind!?Steelers im Aufwind!?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum ersten Heimspiel in der Saisonvorbereitung traf der aktuelle Zweitligameister auf den Aufsteiger aus der Oberliga, die Hannover Indians. In einem harten und stellenweise sehr kampfgeprägten Spiel siegten die Steelers nach einer Aufholjagd im letzten Drittel verdient mit

3:1.

Beide Teams ließen es im ersten Drittel recht ruhig angehen und tasteten sich langsam ab. Bedingt durch einige Strafen gegen die Gäste konnten die Steelers ihr sonst so gefürchtetes Powerplay aufziehen, welches aber durch das verletzungsbedingte Fehlen der Top Stürmer Justin Kelly (Leiste) und Brent Walton (Knie) nicht ganz so durchschlagskräftig war e Teams ließen es im ersten Drittel recht ruhig angehen und tasteten sich langsam ab. Bedingt durch einige Strafen gegen die Gäste konnten die Steelers ihr sonst so gefürchtetes Powerplay aufziehen, welches aber durch das verletzungsbedingte fehlen der Top Stürmer Justin Kelly (Leiste) und Brent Walton (Knie) nicht ganz so durchschlagskräftig war wie gewöhnlich. Somit ging es ohne Tore in die erste Drittelpause.

Die Schützlinge von Trainer Christian Brittig kamen etwas besser aus der Kabine und kontrollierten durch viele Strafzeiten gegen die Gäste das Spielgeschehen. Das erste Tor im Bietigheimer Ellental fiel aber leider nicht auf Seiten der Heimmannschaft, eine kleine Unaufmerksamkeit in der Vorwärtsbewegung nutzten die Indians zu einem Konter welcher von PJ Atherton eiskalt verwandelt wurde (35.). Die Steelers gaben fortan noch mehr Gas und versuchten noch vor der Pause zum Ausgleichstreffer zu kommen, doch Rene Schoofs, Dominik Hammer und Kaspar Degn scheiterten am gut aufgelegten Torhüter der Hannoveraner. Damit bliebs beim Spielstand von 0:1.

Im Schlussdrittel gingen die Hannoveraner sehr hart gegen die Steelers vor und verloren zwei Spieler durch Spieldauerdisziplinarstrafen. In Folge eines solchen Checks gegen Verteidiger Steffen Schrimpf musste dieser mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Doch die Nicklichkeiten endeten dadurch noch lange nicht, Hauptschiedsrichter Linkov versuchte der Situation Herr zu werden. In der 57. Spielminute nutzte Danish-Dynamite Degn das Durcheinander und schloss auf Zuspiel von Routinier Doug Andress zur 2:1 Führung ab. Doch damit nicht genug, nach nicht einmal 60 sec. baute Max Seyller mit einem schönen Treffer zum 3:1 Endstand ab (59.). Assistiert hatten ihm hierbei Neuzugang Marc Wittfoth sowie Marcel Neumann.

Am kommenden Freitag ab 20Uhr gastieren die Heilbronner Falken in der Festung Ellental. Nach dem 4:3 Auswärtssieg wollen die Stählernen nun nachlegen und ihre Siegesserie in der Vorbereitung fortsetzen. (steelers.de)

29-jähriger Deutsch-Tscheche kommt aus Schwenningen
Dominik Bohac verstärkt den EV Landshut

​Der EV Landshut hat seine Defensive noch einmal verstärkt und den DEL-erfahrenen Dominik Bohac unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige ging zuletzt in der Deutschen ...

Ehemaliger DEL Torjäger erhält befristeten Vertrag
Jack Combs verstärkt den EC Bad Nauheim

Die Roten Teufel reagieren mit der Verpflichtung auf die Ausfälle von Tyler Fiddler, Cody Sylvester und Zach Hamill. ...

3:1-Heimsieg gegen EHC Freiburg
Löwen Frankfurt trotzen Verletzungsmisere

​Trotz mittlerweile sieben Verletzten siegen die Löwen Frankfurt im Mittelfeldduell gegen den EHC Freiburg mit 3:1. Neben dem starkaufgelegten Spieler des Spiels, To...

Angreifer kam vor wenigen Wochen aus Dresden
Christian Kretschmann fällt drei Wochen aus

Die Verletztenliste der Löwen Frankfurt wird nicht kleiner. Nun fällt Christian Kretschmann für drei Wochen aus. Der Angreifer hat sich am Unterkörper verletzt....

Löwen Head Coach kehrt in seine finnische Heimat zurück
Matti Tiilikainen verlässt Löwen Frankfurt zum Saisonende

Head Coach Matti Tiilikainen wird die Löwen Frankfurt am Ende der Saison 2019/2020 verlassen. Der 32-Jährige geht zurück in seine finnische Heimat....

Michael Güßbacher verlässt den ESV Kaufbeuren
Dominic Guran aus eigenem DNL-Team neuer dritter Torhüter

​Torhüter Michael Güßbacher verlässt den ESV Kaufbeuren nach zweieinhalb Jahren auf eigenen Wunsch. Der 24 Jahre alte Goalie wechselt zum HC Landsberg in die Bayernl...

Duell der Löwen geht nach Bayern: Bad Tölz besiegt Frankfurt
Carter Proft: „Eine harte Niederlage“

​Wieder war es eng, umkämpft und wieder war die Punkteteilung durchaus gerecht. Am Sonntagabend unterlagen die Frankfurter Löwen den Tölzer Löwen am heimischen Ratsw...

Personalentscheidung in Bietigheim
Hugo Boisvert ist nicht mehr Trainer der Steelers

Die "fehlende Konstanz" und eine "nicht erkennbare Weiterentwicklung des Teams" haben die Verantwortlichen veranlasst, Hugo Boisvert mit sofortiger Wirkung freizuste...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 06.12.2019
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
Sonntag 08.12.2019
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EV Landshut Landshut
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2