Saisonabschluss der Eispiraten im Sahnpark

Saisonabschluss der Eispiraten im SahnparkSaisonabschluss der Eispiraten im Sahnpark
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zum Abschlussspiel und dem gleichzeitigen Abschiedsspiel der aktuellen Piratenmannschaft haben Dauerkartenbesitzer freien Eintritt, für Kinder gibt es eine Hüpfburg im Stadion und vor dem Spiel werden die Original-Heimtrikots der Eispiraten versteigert.

Im Derby der Eispiraten Crimmitschau gegen die Lausitzer Füchse am vergangenen Wochenende wurde der Abstieg der Wölfe Freiburg endgültig besiegelt. Ausschlaggebend war der Punktgewinn der Westsachsen mit dem 2:2 nach der regulären Spielzeit von 60 Minuten. Trotz einem 2:3 nach Verlängerung, fuhren die Crimmitschauer, nach dem Punktverlust am Freitagabend, damit den nötigen Zähler für den vorzeitigen Klassenerhalt ein. Zwar könnten die Wölfe nach Punkten noch mit Crimmitschau gleichziehen, jedoch würde der direkte Vergleich zugunsten der Westsachsen entscheiden.

„Während das sportliche Fragezeichen somit leider gelöst wurde, bleibt für die Wölfe noch immer die prekäre finanzielle Situation ...“, war am Sonntagabend nach dem Spiel der beiden sächsischen Teams auf der Vereinshomepage der Breisgauer zu lesen. In einer Infoveranstaltung der Wölfe Freiburg GmbH am Dienstagabend gaben der vorläufige Insolvenzverwalter Thilo Braun sowie Wölfe-Geschäftsführer Jürgen Schaal Aussagen zu den Verbindlichkeiten sowie zu bestehenden Möglichkeiten und Wegen eine Rettung in letzter Minute zu gewährleisten. Sollte bis zum Saisonende am 17. April 2011 der Insolvenzantrag nicht zurückgenommen werden können, würde die Profilizenz der Freiburger automatisch zum Erlöschen kommen.

Die Crimmitschauer indes haben mit dem Punktgewinn in der Lausitz das für die Abstiegsrunde 2011 anvisierte Ziel des sportlichen Klassenerhaltes erreicht. Im letzten bevorstehenden Heimspiel der diesjährigen Meisterschaft will sich nun am Sonntag, im Spiel gegen die Wölfe Freiburg, das Team um Trainer Steffen Ziesche mit einem Heimsieg von seinen Fans, Anhängern und Unterstützern gebührend verabschieden. Spielbeginn ist um 17 Uhr im Kunsteisstadion im Sahnpark.

Dauerkartenbesitzer sind aufgefordert, ihre Jahreskarten mitzubringen, denn Sie erhalten kostenfreien Eintritt zu dem anstehenden Heimspiel. Da auf Grund der U-18-Eishockey-Weltmeisterschaft in Crimmitschau keine zusätzliche Saisonabschlussveranstaltung stattfinden kann, werden sich die Eispiraten am Sonntagabend bereits von ihren Fans verabschieden. Am darauffolgenden Wochenende werden die Westsachsen zum letzten Spiel der Saison zwar nochmals in Weißwasser antreten, allerdings werden die ersten Cracks bereits ab Montag, 18. April, aus Crimmitschau abreisen.

Aus diesem Grund wird es am Sonntag vor dem Spiel der Eispiraten ab 15.45 Uhr die Trikotversteigerung (Startgebot 50 Euro) der originalen Heimtrikots geben und nach dem Spiel noch ein wenig Gelegenheit bei Musik und Getränken im Stadion zu verbleiben, wobei sich auch das Team der Eispiraten nochmals im Stadion sehen lassen wird.

Im Stadion selbst wird es erstmals eine Hüpfburg für Kinder und Jugendliche geben. In Zusammenarbeit mit der Schatzhöhle in Meerane ist dies ein erster Versuch für weitere Maßnahmen in der kommenden Saison. Somit sind am Sonntagnachmittag Eltern mit Ihren Kindern herzlich eingeladen. Dabei verweisen die Eispiraten auch auf Ihre Familienkarte für 24 Euro, mit der zwei Erwachsene und ein Kind vergünstigt ins Stadion können.

In der zweiten Drittelpause wird es zudem eine Ehrung des ETC-Nachwuchses auf dem Eis geben, so dass man zum Abschlussspiel der Saison auch nochmals den Profispielbetrieb und den umfangreichen Nachwuchsbetrieb des ETC Crimmitschau gemeinsam präsentieren wird.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...