Ryon Moser wechselt zu den Bietigheim SteelersKommt von den Löwen Frankfurt

Drei Frankfurter Torschützen auf einem Bild - Dylan Wruck (li.), Rylan Schwartz (mi.) und Ex-Husky Ryon Moser (re.) (Foto: picture alliance/dpa/Kessler-Sportfotografie)Drei Frankfurter Torschützen auf einem Bild - Dylan Wruck (li.), Rylan Schwartz (mi.) und Ex-Husky Ryon Moser (re.) (Foto: picture alliance/dpa/Kessler-Sportfotografie)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 1.83m große und ca. 82kg schwere Linksschütze wechselte nach seiner Zeit an der kanadischen Universität Lethbridge (Alberta), wo er ein Jahr mit Guillaume Naud spielte, direkt nach Europa. In der Saison 18/19 ging er für den EHC Freiburg 61-Mal aufs Eis und erzielte dabei 22 Tore und legte 24 weitere vor. Mit seiner Hilfe schafften die Breisgauer damals den Klassenerhalt. Seine nächste Station waren die Kassel Huskies, für die er zwei Jahre aktiv war und zu einem Topspieler reifte. In 102 Spielen kam Ryon Moser auf 98 Punkte und war bei der Finalniederlage der Huskies gegen die Steelers im Jahr 2021 einer der besten Spieler Kassels. Von Kassel ging es daraufhin knappe 200km südlich weiter in Frankfurt. Mit den Löwen wurde er im letzten Jahr Meister der DEL2 und stieg mit in die DEL auf. 40 Punkte in 49 Spielen steuerte Ryon Moser bei. In der abgelaufenen DEL-Saison machte er 32 Spiele für die Hessen und konnte dabei zwei Treffer erzielen. Nun folgt sein Wechsel zu den Steelers.

Sportlicher Leiter Daniel Naud: „Ryon ist ein idealer Teamplayer der immer alles gibt, um der Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Er kann sowohl im Powerplay als auch in Unterzahl eingesetzt werden. An seinem präzisen und meist ansatzlosen Schuss werden wir hoffentlich viel Freude haben.“

Ryon Moser: „Ich habe mich sehr über die Möglichkeit gefreut, in der kommenden Saison für die Steelers zu spielen und kann es kaum erwarten, dass die neue Saison losgeht. Über die gesamte Organisation und das Umfeld habe ich nur Gutes gehört. Nach den Gesprächen mit Daniel Naud und Coach Dean Fedorchuck hatte ich sofort das Gefühl, dass der Wechsel nach Bietigheim die richtige Entscheidung ist. Ich kann es kaum erwarten ab August alle kennenzulernen. Ich möchte dem Team helfen eine erfolgreiche Saison zu spielen, damit die gesteckten Ziele erreicht werden können.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...