Ryan Foster ist der neue Trainer der Selber WölfeNachfolger für Sergej Waßmiller

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Kanadier Ryan Foster kam als Spieler in der Saison 1999/2000 nach Österreich und blieb dort 14 Jahre lang als Stürmer für Zell am See, Villach, Dornbirn, Klagenfurt, Lustenau und Feldkirch aktiv. In der Alpenrepublik sammelte er anschließend auch seine ersten Erfahrungen als Trainer. So war er unter anderem Co-Trainer in der EBEL als auch Headcoach in der Alps-Hockey-League. In den letzten sechs Jahren verantwortete Ryan Foster, der fließend Deutsch spricht, die sportlichen Geschicke der Saale Bulls Halle und der Tölzer Löwen als Cheftrainer.

„Wir waren uns mit Ryan Foster sehr schnell einig. Er erfüllt das Anforderungsprofil, das wir zusammen mit unserem zukünftigen Geschäftsführer und Sportlichen Leiter Sven Gerike erstellt haben, vollständig. Ryan brennt für seine Aufgabe und hat uns in den Gesprächen, die wir mit ihm geführt haben, überzeugt. Sven Gerike kennt Ryan sowieso schon lange und auch sehr gut“, begründet der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Manzei die schnelle Entscheidung für den Austro-Kanadier.

Ryan Foster wird mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet, der sich automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn die Selber Wölfe nach Ende der Hauptrunde mindestens einen Pre-Playoff-Platz erreicht haben. Bereits am Freitag wird der neue Headcoach beim Auswärtsspiel der Selber Wölfe beim ESV Kaufbeuren hinter der Bande stehen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...