Rückstand auf Starbulls Rosenheim verkürztEVL Landshut Eishockey

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Oberbayern hatten am Fuße der Zugspitze nach dem ersten Abschnitt bereits scheinbar komfortabel mit 4:1 geführt, mussten sich aber am Ende der Mannschaft von Trainerfuchs Toni Krinner noch geschlagen geben.

Zum Spielverlauf:

Die ohne Fabio Wagner (U20-WM), Stefan Loibl (U18), Peter Abstreiter (eingeklemmter Nerv im Rücken) und Ty Morris (Schulterverletzung) angetretenen Dreihelmenstädter legten vor 1.952 Zuschauern mächtig los und konnten Großchance um Großchance verzeichnen. Die gut 200 mitgereisten EVL-Anhänger hatten bereits nach fünf Minuten das erste mal den Torschrei auf den Lippen. Die Mannschaft von Chef-Anweiser Jiri Ehrenberger war im Angriff, Max Brandl hatte sich die Scheibe zurechtgelegt und zog ab, da machte es plötzlich „Pling“, die Scheibe sprang von der Unterkante der Latte ins Tor und vom Gestänge wieder heraus und ganz Landshut im Stadion bejubelte den 1:0-Führungstreffer. Die Unparteiischen entschieden jedoch auf Weiterspielen und verweigerten dem Torerfolg seine Anerkennung. Der EVL ließ sich davon nicht beirren und übte weiterhin ordentlich Druck auf das Joker-Gehäuse aus. Nachwuchscrack Marc Schmidpeter war es schließlich vorbehalten nach neun Spielminuten die Führung zu markieren. In der Folge spielten nur Mike Smazal und Co., konnten aber leider beste Einschussmöglichkeiten durch Riley Armstrong, Elia Ostwald und mehrfach Martin Davidek nicht verwerten. Es blieb damit beim 1:0 zur ersten Drittelpause.

Im Mitteldrittel konnte der EVL drei Treffer erzielen und damit komfortabel in Führung gehen. Bemerkenswert: Alle drei Tore konnte in numerischer Überlegenheit erzielt werden. Erst ließ es Stephan Kronthaler hinter Heimgoalie Sigl klingeln (37. Min.), dann „schlugen“ Riley Armstrong (31. Min.) und Martin Davidek )37. Min.) im Powerplay zu. Diesem Powerplayspiel wollten auch die gastgebenden Joker in nichts nachstehen und erzielten drei Minuten vor der zweiten Pause durch Förderlizenzspieler Hans Detsch (ebenfalls im Powerplay) den Treffer zum 1:4 aus Sicht des ESV Kaufbeuren. Bereits vorher hatte ESV-Trainer Didi Hegen seinen entnervten Torhüter Max Sigl aus- und dessen Back-UP Johannes Wiedemann eingewechselt (32. Min.).

Im Schlussabschnitt drückte weiterhin der EVL, ein weiteres Erfolgserlebnis wollte dem Tabellenzweiten an diesem Abend aber nicht mehr gelingen. Die Buron Joker hingegen konnten mit ihrem zweiten Treffer an diesem Abend das Ergebnis noch freundlicher gestalten. Torschütze war Maury Edwards in Überzahl nach 52 Minuten.

Beide Fanlager ließen einen tollen Eishockeyabend noch stimmgewaltig ausklingen und feierten am Ende ihre Mannschaften für eine gute Leistung.

Bereits am morgigen Montag, 30.12.13, steht für den EVL das nächste Pflichtspiel auf dem Programm. Ab 19.30 Uhr sind die Dresdner Eislöwen zum letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2013 am Gutenbergweg zu Gast.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch ließ sich von allen Nebengeräuschen während der Sommerpause abseits der Eisfläche nicht beeindrucken, besticht durch Leistung und belegt aktuell einen hervorragenden vierten Platz. Das Duell EVL gegen Eislöwen wird also alles andere als ein Sparziergang.

<footer> </footer>

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2