Rousson überragend - Huskies gewinnen Spitzenspiel

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

"Das war heute unsere beste Saisonleistung", erklärte Stephane Richer nach dem grandiosen 3:1-Erfolg über die Landshut Cannibals. Dabei standen Langezeit beide Torhüter im Mittelpunkt einer atemberaubenden und vor allem spannenden Partie.

Erster gegen Zweiter, das Spiel versprach von Anfang an viel und hielt bis zu den Schlusssekunden alles. In einer körperbetonten Partie gingen die Huskies bereits nach knapp acht Minuten in Führung. Toptorjäger Shawn McNeil wurde klasse von Drew Bannister in Szene gesetzt, lief allein auf Martin Cinibulk zu, um kurvte ihn und markierte das 1:0 für die Nordhessen. Es sollte für Langezeit das einzige Tor bleiben. Die Klasse der Partie wurde zwar von Minute zu Minute besser, aber die Torhüter wuchsen über sich hinaus.

Im zweiten Abschnitt waren die Landshuter drauf und dran den Ausgleich zu markieren. Pellegrims und Bannister saßen in der Kühlbox und die Cannisbals hatten zwei Minuten Zeit in doppelter Überzahl zu treffen. Doch Rousson hielt seinen Kasten sauber und das Unterzahlspiel der Nordhessen war an diesem Abend nahezu perfekt. Selbst als Peter Abstreiter die Scheibe auf den Schläger bekam, Rousson eigentlich schon in der anderen Ecke lag, fischte der Goalie den Puck noch mit dem Schoner von der Linie. Landshut kämpfte, Kassel hielt klasse dagegen.

Der KO für die Gastgeber erfolgte dann binnen 79 Sekunden im letzten Drittel. Zunächst drosch Rau den Puck unhaltbar in den Giebel, dann lief Del Monte auf und davon. 3:0 für Kassel, die Partie schien aufgrund der starken Defensiv-Leistung der Huskies nach 47 Minuten in trockenen Tüchern. Doch als Daffner drei einhalb Minuten vor dem Ende noch einmal auf 1:3 verkürzen konnte, erlebten die knapp 2800 Fans einen wahren Sturmlauf der Landshuter. Doch die Nordhessen standen sehr clever in der Abwehr und so blieb es beim verdienten Sieg für die Huskies.

Partystimmung bei den knapp 150 mitgereisten Kasseler Fans. Die können das nächste Mal ihre Schützlinge am Sonntag beim Heimspiel gegen die Moskitos aus Essen. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

EV Landshut Cannibals - Kassel Huskies 1:3 (0:1;0:0;1:2)

Tore: 0:1 (7:25) McNeil (Bannister, Pellegrims), 0:2 (45:30) Rau (Gerbig, Boisvert), 0:3 (46:49) Del Monte (Pellegrims, Burym), 1:3 (56:43) Daffner (Dietrich, Walton)

Schiedsrichter: Seckler

Zuschauer: 2711

Strafzeiten: Landshut 18 - Kassel 22