"Rote Teufel" wollen zweites Sechs-Punkte Wochenen

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch den gestrigen 3:4-Erfolg beim EV Regensburg konnten die Roten Teufel den Abstand auf den achten Platz um einen auf elf Punkte verkürzen. Die Lücke zum neunten Rang gilt es zu überwinden, denn danach ist es nach oben enorm eng, so trennen den Neunten und den Dritten gerade mal sieben Punkte. Vielleicht war der Sieg bei den Eisbären der Anfang einer Serie, die man dringend benötigen würde, um vielleicht doch noch in den Kampf um die Playoffs einzugreifen. Einige Male in dieser Saison hatte man gehofft, dass das Kreis-Team diese Serie starten würde, doch dann gab es zumeist einen Rückschlag. Morgen Abend gegen Weißwasser (Spielbeginn 19:00 Uhr) könnte man das zweite Sechs-Punkte-Wochenende dieser Saison einfahren, allerdings werden die Füchse mit Torlaune in die Kurstadt kommen, nachdem sie gestern Abend den EHC Straubing mit 13:1 aus dem Fuchsbau geschossen haben. Eine ähnliche Situation gab es bereits vor zwei Wochen, als der EHC Freiburg zum Sonntagsspiel im Colonel-Knight-Stadion gastierte, nachdem die Wölfe den SC Bietigheim am Freitag zuvor mit 10:4 nach Hause schickten. Das anschließende Heimspiel gewann der EC mit 4:3. Die Fangemeinde drückt mit Sicherheit die Daumen, dass sich dies morgen Abend wiederholt. Immerhin gewannen die Teufel gegen Weißwasser beim ersten Aufeinandertreffen mit 4:2, was damals den ersten Saisonsieg der Hessen bedeutete. Ob Beppi Eckmair und Cody Bowtell morgen wieder mitwirken können, steht zurzeit noch nicht fest. Dies dürfte sich erst kurzfristig entscheiden. Dino Felicetti wird auf jeden Fall ausfallen, so dass Harold Kreis eventuell lediglich mit fünf Ausländern wird antreten müssen. (ec-badnauheim.de)

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Kaufbeurens Sami Blomqvist

Sami Blomqvist vom ESV Kaufbeuren stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!