Rote Teufel: Top-Zuschlag in den Playoffs

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EC Bad Nauheim hat die Eintrittspreise für die Playoff-Runde festgelegt. In allen Kategorien wird dabei ein Top-Zuschlag von fünf Euro erhoben. Den treuen Fans offerieren die Roten Teufel allerdings verschiedene Modelle, den Aufpreis für die „fünfte Jahreszeit“ zu umgehen.

Zum einen können sich die Anhänger die verbleibenden Heimspiele der regulären Meisterschaftsrunde zu Nutze machen. Die Vorlage der Tickets aus den Heimspielen gegen Straubing und Heilbronn befreien vom Top-Zuschlag im ersten Playoff-Heimspiel, mit den Karten aus den Spielen gegen Landshut und Regensburg lässt sich zudem der Aufpreis für das zweite Heimspiel umgehen.

Dauerkarten-Besitzer sind in den ersten drei Heimspielen vom Aufpreis befreit.

Obendrein wird seitens der Spielbetriebs GmbH eine Playoff-Dauerkarte angeboten. Zum Preis von fünf regulären Meisterschaftsspielen (sprich: ohne Zuschlag) erhält der Zuschauer Eintritt zu allen Playoff-Heimspielen der Roten Teufel (maximal neun). Dieses Angebot gilt bis zum 20. Februar. „Ich denke, dass wir damit den Stamm-Zuschauern entgegenkommen. Wer uns auch in der normalen Runde unterstützt, dem soll die Möglichkeit eingeräumt werden, den Top-Zuschlag zu umgehen“, sagt Alleingesellschafter Hans Bernd Koal.