Rote Teufel siegen 5:2 gegen Dresden Rote Teufel Bad Nauheim

Foto: Chuc - www.chuc.deFoto: Chuc - www.chuc.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partie begann mit einem Paukenschlag: nur zwei Minuten waren gespielt, da traf Dresdens Kruminsch lediglich den Pfosten. Die Gastgeber fanden sich aber in die Partie und hatten die größeren Spielanteile. Nach dem folgerichtigen 1:0 durch einen abgefälschten McMonagle-Schlagschuss von Kevin Lavallee in Überzahl kamen die Gäste zwar kurzzeitig stark auf, doch Taylor Carnevale traf zur richtigen Zeit nach einem Konter in den Winkel noch vor der ersten Pause zum 2:0.

Im zweiten Abschnitt war es zunächst eine enge Angelegenheit, in der Felix Thomas zunächst für den Dresdner Anschluss sorgte. Doch die Gastgeber hielten defensiv gut dagegen und trafen durch Jason Pinizzotto mit einem Doppelpack zum 4:1 nach 40 Minuten. Beide Male zeigte der letztjährige Schwenninger, wie wertvoll er mit seiner Torgefahr für den EC sein kann, wenn er in die richtigen Situationen kommt, nachdem er einmal im Slot per Rückhand und einmal nach einem Zwei-auf-Null-Konter Kevin Nastiuk im Tor der Sachsen keine Chance ließ.

Dresden wollte im letzten Drittel nochmal, doch die Hessen waren an diesem Abend einfach zu stark und machten die Räume gut zu. Auch das zweite Dresdner Tor durch Lüsch in der 54.Minute sollte dem kein Abbruch tun, ein Empty Net Goal durch Lange besiegelte schließlich das Endresultat. Trotz der Niederlage feierten die Gästefans gemeinsam mit dem Anhang der Roten Teufel und zeigten damit eindrucksvoll, dass Eishockeyfans faire Fans sind. Darüber hinaus war die Aktion des "Tags der Vereine" mit insgesamt 3.105 Fans ein voller Erfolg, so dass die Roten Teufel neben dem siebten Tabellenplatz auch einen Zuschauer-Saisonrekord feiern können.

"Vor einem Monat wäre das Spiel wohl noch in Overtime ausgegangen. Das Team hat enorm dazugelernt", sagte Frank Carnevale nach dem Spiel. "Bad Nauheim hat die Chancen einfach eiskalt ausgenutzt. Mein Team hat viel investiert, jedoch in den entscheidenden Momenten die falschen Entscheidungen getroffen", so Dresdens Coach Thomas Popiesch.

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Kaufbeurens Sami Blomqvist

Sami Blomqvist vom ESV Kaufbeuren stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf ...

Youngster hat sich bewährt
Kevin Kunz bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Kevin Kunz wird weiter für die Bayreuth Tigers aufs Eis gehen. Der mit einem unbändigen Willen ausgestattete 20-jährige Stürmer unterzeichnete dieser Tage einen für...

Bislang 184 Länderspiele
Georgijs Pujacs im Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft

​Georgijs Pujacs, Verteidiger der Dresdner Eislöwen, hat eine Einladung zum Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft erhalten und wird diese annehmen. Demnach...

Neuzugang aus Nordamerika
Kassel Huskies verpflichten Neil Manning

​Die Kassel Huskies sind auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben den kanadischen Verteidiger Neil Manning an die Fulda gelotst. Der 27-Jährige wechselt vom EC...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!