Robert Farmer besetzt vierte Kontingentstelle der Lausitzer FüchseKader in Weißwasser so gut wie komplett

Robert Farmer (Mitte) bleibt in Weißwasser.  (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Robert Farmer (Mitte) bleibt in Weißwasser. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Stürmer kam zur letzten Saison aus der englischen Liga von den Nottingham Panthers in die Lausitz. Der britische Nationalspieler hat sich mit seiner robusten und aggressiven Spielweise schnell in die Mannschaft gespielt und seinen Torinstinkt mehrfach unter Beweis gestellt. Nach seinem Tryout-Vertrag zu Beginn der Saison 2019/20 war schnell klar, dass Robert Farmer die komplette Saison in Weißwasser absolvieren wird. In 46 Spielen für die Füchse kam er auf insgesamt 35 Sorerpunkte. Er erzielte dabei 14 Tore und 21 Assist.

Robert Farmer ist der vierte Ausländer im Kader der Lausitzer Füchse und komplettiert somit die Anzahl der Kontingentspieler. Er wird auch in der kommenden Saison die Rückennummer 19 tragen.

Nicht mehr für die Lausitzer Füchse wird hingegen Oliver Granz spielen. Der Verteidiger verlässt nach zwei Jahren den Lausitzer DEL2-Club.

Damit haben die Lausitzer Füchse ihre Kaderplanungen für die kommende Saison weitestgehend abgeschlossen. Es stehen lediglich noch die Entscheidungen mit dem DEL-Kooperationspartner Eisbären Berlin über die zu lizenzierenden Förderlizenzspieler aus.