Riessersee: Viel Optimismus vor dem Saisonstart

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auf einer Pressekonferenz äußerte sich am Donnerstag die sportliche Leitung des SC Riessersee sehr optimistisch über die Punkterunde der 2. Bundesliga, die morgen starten wird. Trainer Gailer schätzt sein Team viel ausgeglichener ein als in der letzten Saison: "Vor allem im Sturm sind wir wesentlich schwerer auszurechnen, da wir drei nahezu gleich starke Reihen besitzen." Gailer bedauert das krankheitsbedingte Fehlen des zum Verteidiger umfunktionierten Allrounders Dan Bjornlie. Dieser musste sich kurzfristig einer Blinddarmoperation unterziehen. An seiner Stelle kommt der kanadische Neuzugang Rob Cowie zum Einsatz, der in letzter Minute eine Spielberechtigung erhalten hat. Er wird zusammen mit Jayson Meyer eine Verteidigungsreihe bilden.

Einige Irritationen gibt es zur Zeit über das Pokalspiel der 2. Runde gegen die Düsseldorfer Metro Stars. Am dafür vorgesehene Termin (23.9) ist das Garmischer Eisstadion anderweitig belegt, sodass eine Verlegung in den Oktober angedacht war. Die DEG besteht jedoch auf dem ursprünglichen Termin, weshalb der SCR in ein anderes Stadion ausweichen muss. München oder Peiting sind die möglichen Alternativen, was die Fans natürlich wenig begeistert. Wo nun endgültig gespielt wird, muss in den nächsten Tagen entschieden werden.

Das Geheimnis um den ominösen Großsponsor aus Kanada ist nun auch gelüftet: Es handelt sich um Steven Barnes (33) aus Gravenhurst, der selbst in Kanada, England und auch beim ERC Hassfurt Eishockey gespielt hat und nun ein erfolgreicher Geschäftsmann ist. In einem Interview mit dem GAP Tagblatt gab er seine Gründe preis, warum er beim SCR einsteigen möchte: Seine Frau, die selbst Deutsche ist, habe ihn davon überzeugt, sich in Garmisch ein Haus zu kaufen. Da er auch gleich einen deutschen Eishockeyclub "kaufen" möchte, bot sich der SC Riessersee an. Nach erfolgreicher Prüfung der Geschäftsunterlagen durch seinen Anwalt wird er 60 Prozent der Gesellschaftsanteile der SCR Vermarktungs GmbH übernehmen. Über die Summe der Transaktion wollte sich Barnes nicht äußern. Er gab aber bekannt, dass der letze Neuzugang des SCR, Rob Cowie, ein guter Freund seiner Familie, komplett durch ihn finanziert wird. Als Ziel nannte Barnes den Aufstieg in die DEL, der möglichst bald verwirklicht werden soll. Dabei könnten ihm seine Kontakte zu namhaften kanadischen Eishockeyprofis, die er zur Verstärkung holen möchte, nützlich sein. Ein versöhnliches Wort richtete der neue Großsponsor an die Adresse der Garmischer Fans, die in letzter Zeit nicht viel zu lachen hatten. Er will das Vertrauen der Anhänger zurückgewinnen, nicht zuletzt durch eine bessere Informationspolitik seitens des SCR. (an)

Neuzugang von den Iserlohn Roosters
Heilbronner Falken verpflichten Stürmer Noureddine Bettahar

​Die Heilbronner Falken sind nochmals auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben den 23- jährigen Noureddine Bettahar verpflichtet. Der 1,87 Meter große Stürmer ...

Zuversicht trotz Derbypleite
Christof Kreutzers Heimpremiere beim EC Bad Nauheim missglückt

​Kurz nach Spielende kochte Christof Kreutzer erstmal, knallte die Bandentür vehement zu. Es schepperte laut. Sein EC Bad Nauheim verlor das Hessenderby gegen die Ka...

Deutsch-Amerikaner verteidigt künftig für die Westsachsen
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Patch Alber

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich kurz vor dem DEL2-Saisonauftakt gegen die Heilbronner Falken nochmals verstärken können. Vom US-amerikanischen ECHL-Club Kans...

Kurz und knackig: Die DEL2 im Check
Wer folgt den Bietigheim Steelers?

​Es kribbelt. Am Freitag geht es (endlich) wieder los. Die DEL2-Saison 2018/19 steht an. Die Freude in den Fanlagern ist groß. Gleich am ersten Spieltag gibt es Leck...

Junge Kasseler können in Braunlage spielen
Kassel Huskies und Harzer Falken bleiben Partner

​Auch in der kommenden Saison wird es eine Kooperation zwischen Kassel Huskies und Harzer Falken geben. Darauf verständigten sich beide Clubs unter der Woche. Wie sc...

Duo belegt die letzten Plätze im DEL2-Kader
EHC Freiburg: Christian Neuert und Stephan Seeger kommen

Verpflichtungen erhöhen die Optionen von Trainer Leos Sulak, machen die Mannschaft ausgeglichener und unberechenbarer....

Ungarischer Nationalverteidiger kommt
Kevin Wehrs besetzt vierte Kontingentposition der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen sind bei der Suche nach dem letzten Kontingent-Puzzlestück fündig geworden. Der Tryout-Vertrag mit Šimon Szathmáry wurde nicht verlängert. Nun konn...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!