Riessersee: Tag der Entscheidung naht

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wird es mit dem Eishockey in

Garmisch-Partenkirchen weitergehen, und wenn ja, wie? Diese Fragen

beschäftigen in diesen Tagen die Anhänger des SC Riessersee. Mal

wieder erleben sie Tage des Hoffens und Bangens, Tage der

Unsicherheit, Tage der Angst und Sorge um ihr liebstes Hobby. Und

nicht zuletzt sind da Menschen im Umfeld des SC Riessersee, die sich

möglicherweise sogar um ihre Existenz Sorgen machen. Menschen denen

ausstehende Rechnungen oder Gehälter ernsthaftes Kopfzerbrechen

bereitet.

Fakt ist, der SC Riessersee

Vermarktungs GmbH fehlen ca. 200.000 €, um die Außenstände dieser

Saison begleichen zu können. Und dies trotz der Tatsache, dass die

Personalkosten um eine sechsstellige Summe günstiger sind als im

Vorjahr. Sogar inklusive der Nachverpflichtungen, wie Geschäftsführer

Ralph Bader mitteilte.

Doch woran liegt es dann? Laut Bader

ist es eine Vielzahl von Faktoren, die zu dem Minus beigetragen hat.

So wurde erstmalig das gesetzte Sponsorenziel nicht erreicht,

vereinbarte Sponsorenleistungen sind nicht eingegangen, waren die

Zuschauerzahlen zu gering sowie die Marketingausgaben zu hoch und es

fielen unerwartete zusätzliche Kosten an.

Ein Anspruch auf Vollständigkeit

besteht in dieser Aufzählung allerdings nicht.

Doch wie viele dieser Probleme sind

hausgemacht? Und wie viele der externen Faktoren hätte man

voraussehen können? Diesen Fragen wird sich der Geschäftsführer

des SC Riessersee stellen müssen.

Wie kann es nun weitergehen? 100.000 €

und damit die Hälfte des fehlenden Betrages würde der letztjährige

Retter Marcus Wolsdorf zur Verfügung stellen. Allerdings unter einer

Bedingung, es müssen sich Personen finden, die für die anderen

100.000 € aufkommen. Und nach diesen ist Ralph Bader, der

inzwischen auch Alleingesellschafter der SC Riessersee Vermarktungs

GmbH ist, seit Saisonende auf der Suche. Doch die Zeit läuft ihm

davon. Sollte er nicht in diesen Tagen weitere Mitstreiter finden,

bleibt ihm nur der bittere Gang zum Insolvenzgericht. Ein Schritt,

der nicht zuletzt ob des vorangeschrittenen Zeitpunkts in der Saison

das unweigerliche Aus für das Profieishockey in

Garmisch-Partenkirchen würde. Sehr fraglich ist auch, ob und wie es

dann für den Stammverein mit der Jugendarbeit weitergehen kann.

Sollte es allerdings gelingen, das

Saisonminus von besagten 200.000 € ausgleichen zu können, gilt es

dann zu klären, wie man das Eishockey in Garmisch-Partenkirchen auf

stabile Füße stellen kann. Dabei eine entscheidende Rolle spielt

die Ligenzugehörigkeit. Kann der SCR die zweite Liga mit nochmals

reduziertem Etat sicher stemmen oder ist ein Rückzug in die neu

gestaltete Oberliga sinnvoller? Vieles spricht für die zweite

Variante.

Doch vorher gilt es erst zu klären, ob

überhaupt Zukunftsaussichten bestehen oder ob die Tage des (Profi-)

Eishockeys in Garmisch-Partenkirchen gezählt sind. Die Entscheidung

fällt in den nächsten Tagen, dann ist zumindest die Zeit der

Unsicherheit vorbei.

FB

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Dienstag 11.05.2021
EHC Freiburg Freiburg
2 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2