Riessersee: Ein deutliches Lebenszeichen

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine Entwicklung zum Positiven und seltsame

Schiedsrichterentscheidungen, dies sind die auffälligsten Ereignisse des

vergangenen Wochenendes. Auch wenn noch nicht alles Gold ist, was glänzt - es

gab immer noch einige unnötige Fehler und Strafzeiten - , ein Aufwärtstrend war

unverkennbar.

Schon in Heilbronn am vergangenen Freitag verkauften sich

die Blauen über lange Zeit nicht so schlecht wie in den Wochen zuvor, erst nach

der Spieldauerdisziplinarstrafe für Torwart McArthur sowie durch individuelle

Fehler und Undiszipliniertheiten ging es dann dahin. Doch zunächst erzielte

George Kink sogar den frühen Führungstreffer für die Gäste. Und auch der

Ausgleich der Heilbronner in einem exzellent herausgespielten Konter konnte den

Blauen fürs erste nichts anhaben, man konnte im ersten Drittel weiter solide

mithalten. Aber dann, einmal nicht aufgepasst, man ließ zwei Heilbronner Anfang

des zweiten Drittels allein vor dem Tor, und Cory Urquhart musste nur mehr

einschieben. Im weiteren Verlauf des Mittelabschnitts gelang den Gastgebern

noch das 3:1 in Überzahl.

Im letzten Drittel sorgten Undiszipliniertheiten und

Schiedsrichter Ninkov für Probleme. Ein Heilbronner Spieler verletzte sich

aufgrund eines hohen Stockes eines Garmischers, und nach Begutachtung der

Situation gab der Schiedsrichter eine Strafe, aufgrund dieser Verletzung

folgerichtig fünf Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe. Doch sanktioniert

wurde der Falsche, denn nicht Mark McArthur war der Übeltäter, sondern Tim

Regan.  Das Spiel endete mit 6:1 sehr

hoch für Heilbronn, deutlicher, als man lange im Spiel vermuten konnte.

Mit McArthur, ohne Regan und dadurch wieder mit neuen

Sturmreihen ging es dann in das Spiel gegen Schwenningen am Sonntag. Und wie! Drei

Tore legte der SC Riessersee im ersten Drittel vor. In der achten Minute ließen

es die Blauen gleich zweimal im Kasten der Gäste klingeln. Zunächst schloss

Garett Bembridge einen sehr schönen Angriff ab und dann ließ Troy Bigam gleich

das 2.0 folgen. Dieses Tor war etwas umstritten, die Schwenninger reklamierten

Schlittschuhtor, doch Bigam wurde lediglich angeschossen, so dass keine

Regelwidrigkeit vorlag. Sechs Minuten später erzielte Nicolas Dumoulin mit

einem satten Schuss von der blauen Linie den dritten Treffer. Und auch an Tor

Nummer vier war der kanadische Verteidiger maßgeblich beteiligt, diesmal wurde

sein Schuss von Andrew McPherson abgefälscht. Bis dahin war es eine

überzeugende Leistung des SCR, doch dann kamen wieder die Probleme, speziell in

Unterzahl. Die drei folgenden Treffer konnten die Schwenninger allesamt im

Überzahlspiel erzielen, wobei das 4:2 sehr umstritten war, da der Puck erst

nach dem Pfiff von Schiedsrichter Neubert ins Tor gestochert wurde. Glück mit

den Schiedsrichterentscheidungen kann man dem Team von Trainer Mansi derzeit

wahrlich nicht nachsagen. Unglücklich auch der Ausgleich zum 4:4, als Dumoulin

im eigenen Überzahlspiel die Scheibe an der Bande durchrutschte und Dan Hacker

im daraus resultieren Gegenstoß eiskalt verwandelte. Dabei blieb es dann bis

inklusive dem Ende der Verlängerung. In der anschließenden Lotterie

Penaltyschiessen behielten die Schwenninger im siebten Durchgang die Oberhand.

Aber trotz dieser Niederlage kann man nach diesem Auftreten

der Mannschaft wieder etwas optimistischer in die Zukunft schauen, welche am

kommenden Wochenende das Heimspiel gegen Freiburg und die Fahrt nach

Crimmitschau vorsieht. Danach kann man vielleicht schon etwas abschätzen, wohin

die Reise in den nächsten Wochen gehen wird.

FB

 

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Kanadischer Offensiv-Allrounder verlängert um ein Jahr
Marcus Power hält dem EV Landshut die Treue

​Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den EV Landshut auf dem Eis. Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2