Riessersee: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie bereits berichtet, wird die Zweitligamannschaft des SC Riessersee zumindest bis zum Jahresende weiterspielen. Dies ist die erfreuliche Mitteilung, die der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Martin Prager am Sonntagabend verkünden konnte. Nachdem die AOK am Dienstag letzter Woche gegen die SCR-Vermarktungs-GmbH Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt hatte, wurde Dr. Prager, wie bereits 2002, vom Amtsgericht in Weilheim mit der Abwicklung des Verfahrens beauftragt. Dieser hat nun zunächst einmal die schwierige Aufgabe, das (hoffentlich) noch vorhandene Vermögen sowie die Verbindlichkeiten aufzulisten. Während sich das Vermögen der GmbH sicherlich in überschaubaren Grenzen hält, gibt es über die aufgelaufenen Verbindlichkeiten sehr unterschiedliche Meinungen. Der immer noch amtierende Geschäftsführer Nominikat beziffert diese auf ca. 200000,- Euro. Dagegen reichen die Schätzungen von Insidern bis zu 800000,- Euro. Die größten Gläubiger sind wohl die Sozialversicherungsträger, das Finanzamt und die Gemeindewerke. Allerdings warten auch die ESBG und der DEB noch auf ausstehende Zahlungen der SCR-GmbH.

Dr. Prager hat nun vier Wochen Zeit zu entscheiden, ob das Insolvenzverfahren überhaupt eröffnet werden kann oder mangels Masse abgelehnt werden muss. Im letzteren Fall ist der Sturz des SCR in die Bedeutungslosigkeit der unteren Ligen nicht mehr aufzuhalten. Sollte das Verfahren allerdings eröffnet werden können, so ist der Spielbetrieb vorerst weiter gesichert. Die Spielergehälter werden für drei Monate vom Arbeitsamt gezahlt, während der laufende Spielbetrieb durch Zuschauer- und Sponsoreneinnahmen abgedeckt werden muss.

Dabei könnte allerdings die Gesellschafterversammlung der ESBG, die nächstes Wochenende zusammentreten wird, einen Strich durch die Rechnung machen. Dort ist die Verärgerung über die unlauteren Machenschaften der SCR-GmbH sehr groß. Ob diese jedoch bis zum Ausschluss des SCR und damit zum Verlust eines Heimspieles für jeden Zweitligaclub führt, darf bezweifelt werden.

Viele Riessersee-Fans klammern sich nach wie vor an den Strohhalm Steven Barnes, der im fernen Kanada immer wieder seine Bereitschaft bekundet, beim SCR einzusteigen. Nach Auskunft seines deutschen Rechtsanwaltes Dr. Samstag wird er dies allerdings sicher nicht machen, solange die rechtliche und finanzielle Lage der GmbH nicht einwandfrei geklärt ist. Insofern scheint ein Verbleib des SC Riessersee in der 2. Bundesliga über diese Saison hinaus mehr als unwahrscheinlich. Sollte dem Insolvenzverwalter eine erfolgreiche Abwicklung des Verfahrens gelingen, so ist damit nach den Statuten der ESBG ohnehin ein Abstieg verbunden. Es könnte also durchaus sein, dass sich in der nächsten Saison die Rivalen des gestrigen Zweitligaspieles eine Klasse tiefer wiedersehen. Nach der Leistung, die Tölz in Garmisch geboten hat, erscheint ein Abstieg durchaus nicht ausgeschlossen zu sein.

Die Begegnung SCR gegen Tölz begann mit einer fünfzehnminütigen Verspätung, weil sich bei Spielbeginn noch Hunderte von Zuschauern an den Kassen drängten. So sahen schließlich knapp 3000 Besucher ein eher mittelmäßiges Derby, das der SCR durch Tore von Cowie, Regan, Kreitl (2), Mann und Meyer relativ sicher gewann. Eine wesentlich bessere Leistung zeigten die Werdenfelser am Freitag, als sie den Spitzenreiter aus Landshut an den Rand einer Niederlage brachten. Erst ein glücklicher Treffer von Derraugh in der 59. Minute besiegelte die 4:5 Niederlage des SC Riessersee. (an)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Fünfter Importspieler im Team
Simon Karlsson verlängert bei den Dresdner Eislöwen

Simon Karlsson wird auch in der Saison 2024/2025 das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Der Abwehrspieler geht damit in seine vierte Spielzeit an der Elbe....

Topscorer und Top-Vorlagengeber der DEL2-Saison 2020/2021
Marco Pfleger schließt sich den Selber Wölfen an

Die Selber Wölfe verpflichten mit Marco Pfleger einen erfahrenen deutschen Flügelstürmer, der in der DEL2 Jahr für Jahr zu den stärksten Scorern zählt und auch reich...

Wiedervereinigung des Top-Duos mit Corey Trivino
Eisbären Regensburg verpflichten Ryon Moser

Eishockey-Zweitligist Eisbären Regensburg hat Topstürmer Ryon Moser verpflichtet. ...

Abwehrspieler soll wichtige Akzente setzen.
Dylan Plouffe wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Die Lausitzer Füchse geben am heutigen Freitag einen weiteren Neuzugang bekannt. Aus der kanadischen USports-Liga wechselt der 25-jährige Dylan Plouffe nach Weißwass...

Vorzeitige Vertragsauflösung
Krefeld Pinguine und Alexander Ruuttu gehen getrennte Wege

Die Krefeld Pinguine und der finnische Angreifer Alexander Ruuttu gehen getrennte Wege....

Studium und Profikarriere nicht vereinbar
Torhüter Luis Benzing beendet vorerst seine Karriere

Der 24-jährige Luis Benzing hat den EHC Freiburg darüber informiert, dass er seine Karriere vorerst beenden wird....

272 Spiele in finnischer Liiga und CHL-Sieger 2016/17
Eisbären Regensburg verpflichten finnischen Torhüter Eetu Laurikainen

Einen ehemaligen finnischen Nationalspieler hat Eishockey-Zweitligist Eisbären Regensburg jetzt als Neuzugang für die Goalieposition präsentiert: Eetu Laurikainen wi...

Aus der Talentschmiede des EC Red Bull Salzburg
Blue Devils Weiden statten Elias Pul mit Fördervertrag aus

Die Blue Devils Weiden haben Elias Pul verpflichtet und mit einem zweijährigen U21-Fördervertrag ausgestattet. Der U18-Nationalspieler wechselt von der RB Hockey Aca...