Richtfest der EisArena Wolfsburg

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keine fünf Monate nach den ersten Arbeiten der Pfahlgründung wurde am

Mittwoch das Richtfest der neuen EisArena Wolfsburg gefeiert. Über 1.000

Interessierte aus Wirtschaft und Politik, Grizzly-Fans und Neugierige waren bei

hochsommerlichen Temperaturen in den Allerpark gekommen, um bei der Zeremonie

dabei zu sein und sich den Umbau aus nächster Nähe anzusehen. Von der

Spielfläche aus wurden die neuen Gegebenheiten begutachtet und bei vielen

Anwesenden war bereits zu spüren, dass die Vorfreude auf die kommende Spielzeit

in der neuen Arena riesengroß ist. Nach einhelliger Meinung werden die Grizzly

Adams in der anstehenden Saison in einem echten Schmuckkästchen spielen.



Nach einleitenden Worten der Vertreter von Bauherr Stadtwerke Wolfsburg AG,

Vorstand Prof. Dr. Markus Karp sowie Aufsichtsratschef Rolf Schnellecke, sahen

sich die Besucher in der Arena um, kühlten sich bei einem Bier oder einem

Gratis-Eis ab und genossen die zahlreich verteilten, aus Laugenbrezelteig

gebackenen Pucks und Schläger.


Als Höhepunkt der Veranstaltung folgte das Hissen des Richtkranzes. Nach

alter Tradition hatten Vertreter der Bauarbeiter zuvor ihren Richtspruch

vorgetragen und anschließend ihre Schnapsgläser zu Boden geworfen. Schon am

Donnerstag werden die Arbeiten mit unverminderter Kraft fortgesetzt, damit die

Halle termingerecht zum 01.September 2006 übergeben werden kann.