Revanche gegen Weiden soll Abschlussparty im Sahnpark

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eispiraten aus Crimmitschau haben allen Grund zu feiern. Nach einer langen Saison mit 56 Pflichtspielen haben die Westsachsen den Klassenerhalt in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands gesichert. Dementsprechend groß ist auch die Freude unter den vielen Fans des ETC Crimmitschau, die Woche für Woche die Spiele der Eispiraten sehen und das Team lautstark unterstützen. Ihnen ist es zu verdanken, dass der ETC erneut Spitzenreiter in der Zuschauerstatistik der Liga und Aushängeschild im Eishockeysport in Sachsen ist.

Um das erreichte Saisonziel zum letzten Heimspiel 2003/2004 entsprechend zu feiern, wird es nach dem Spiel am Freitag eine große Party im Sahnpark geben. Bis 24 Uhr wird Musik von und mit DJ Olli gespielt und auch das Team wird unter den Fans zu finden sein.

Bevor die Party auf den Rängen steigt, wollen die Cracks des ETC jedoch um Wiedergutmachung gegen die Blue Devils Weiden spielen. Zum zweiten Auswärtsspiel in der Abstiegsrunde reisten ca. 800 ETC-Fans nach Weiden und mussten eine bittere 8:6 Niederlage der Eispiraten erleben. Diese soll, auch wenn beide Teams den Erhalt der Klasse bereits gesichert haben, wieder aus den Köpfen. Die Eispiraten wollen ihr letztes Heimspiel auf jeden Fall gewinnen und damit auch die Heimbilanz gegen Weiden (bisher 2 Spiele, 2 Siege) ohne Niederlage halten.

Das letzte Saisonspiel 2003/2004 bestreitet der ETC Crimmitschau am kommenden Sonntag. Zu Gast ist man wohl das letzte Mal in der Knorr-Arena in Heilbronn. Die Falken stehen bereits als sicherer sportlicher Absteiger in die Oberliga fest.