REV testet Fabio Patrzek - Mit Gastspiellizenz an die Unterweser

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer Gastspiellizenz ausgestattet wird der Berliner Fabio Patrzek in den nächsten Tagen und Wochen mit der 1. Mannschaft der REV Bremerhaven Spielbetriebsgesellschaft aufs Eis gehen. „Patsche“, wie der Offensivstürmer mit Spitznamen gerufen wird, lief bereits in der letzten Saison für den EV Duisburg auf. Der dem Nachwuchs der Berliner Eisbären entstammende Stürmer spielte in den Jahren von 1999 – 2002 bei den Hohenschönhausern und absolvierte dabei 83 Spiele in der Oberliga Nord (23T/14A) sowie 54 Partien in der DEL (1T/1A). In der Spielzeit 2002/2003 wechselte er nach Schwenningen zu den Wild Wings, wo er bei weiteren 37 DEL Einsätzen auf dem Spielbericht erschien. Nachdem er zu Beginn der abgelaufenen Saison zunächst nach Bietigheim wechselte, zog es ihn bald nach Duisburg, wo er unter der Obhut von Didi Hegen 41 mal für die Montanstädter auflaufen durfte.

Der am 03. Februar 1981 in Berlin geborene Stürmer wird bereits am kommenden Freitag in der Vorbereitungspartie gegen den ETC Crimmitschau für die Pinguine auflaufen. Bis zum Saisonbeginn wird Trainer Peter Draisaitl entscheiden, ob der 82 kg schwere und 182 cm große Stürmer für den REV eine Verstärkung sein könnte. Manager Hans Werner Busch: „Eine Verpflichtung kommt nur dann in Frage, wenn Trainer Draisaitl mir eine entsprechende Empfehlung geben kann und zudem laufende Verhandlungen mit Sponsoren ebenfalls erfolgreich abgeschlossen werden können.“