REV feiert ersten „Dreipfünder“ der Saison

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 3 Minuten

In einer über weite Teile recht flotten Partie besiegten die Schützlinge von Trainer Peter Draisaitl die Lausitzer Füchse unerwartet klar und hoch verdient mit 4:1 (2:1/2:0/0:0) Toren. Vor allen Dingen die als Leistungsträger „deklarierten“ Kontingentspieler wussten in dieser Partie zu überzeugen. Bremerhavens Übungsleiter hatte in Einzelgesprächen „seine Jungs“ noch einmal entsprechend motiviert und ihnen das notwendige Selbstvertrauen eingeflöst, das einigen Spielern nach drei bitteren Niederlagen in Folge abhanden gekommen zu sein schien.


Mit Sicherheit hatte Draisaitl dabei die richtigen Worte gefunden, denn seine Mannschaft legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 19 Sekunden hatte Dan Del Monte eine Riesenchance, die Gästekeeper Elwing aber entschärfen konnte. Als nicht geizig im Suchen von Torgelegenheiten erwies sich wenig später auch Bremerhavens Vorzeige Schwabe Dirk Wrobel, der aber ebenfalls am Lausitzer Goalie scheiterte. Der REV hatte nun mächtig den

Vorwärtsgang eingelegt und bedrängte mit Macht das Gehäuse der Gäste.

Pech, als nach einer tollen Kombination zwischen Peter Boon und Marian

Dejdar der Puck nur knapp das Gehäuse verfehlte und auch Pyka haderte in der 3. Minute mit Fortuna als er nur knapp verzog. Als Wikström,

ebenfalls noch in der 3. Minute, nach einem Stockschlag auf die

Sünderbank musste, schien das 1:0 für den REV nur noch eine Frage der

Zeit zu sein. Doch jetzt war es Martin Sekera, der nach einem krassen

Abwehrwehrfehler die Gunst der Sekunde nutzen konnte und mit einem

klassischen „Shorthander“ den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Doch

die Seestädter ließen sich durch diesen Rückstand nicht aus der Ruhe

bringen. Nach weiteren Chancen für Dejdar, Streu und Caudron war es in

der 13. Minute Radek Krzestan, der auf Vorlage von Moborg und Albrecht

für den hochverdienten Ausgleich sorgen konnte. Als die Gäste mit den

Gedanken bereits in der Kabine zu sein schienen, konnte Dylan Gyori nach Zuarbeit von Caudron und Del Monte in der 20. Minute den Führungstreffer für die Pinguine markieren.


Auch im Mittelabschnitt blieben die Hausherren das spielbestimmende

Team. Nach 45 Sekunden im Mittelabschnitt hätte Gyori den Vorsprung

weiter ausbauen müssen, doch Elwing verhinderte zunächst das Schlimmste

für seine Füchse. Kurz nachdem Gardner in der 23. Minute einen

gefährlichen Schuss von Kempf abgewehrt hatte war es J.F. Caudron, der

mit einem Sololauf das 3:1 erzielen konnte, nachdem er sich in der

neutralen Zone die Scheibe gesichert hatte. Nur wenige Minuten später

hätte Andreas Moborg nach einem ebenfalls sehenswerten Solo diesen

Treffer fast kopiert, doch diesmal war Elwing auf dem Posten. Der

Torsteher der Füchse stand auch in den nächsten Minuten im Fokus der

Aufmerksamkeit und verdiente sich ein Sonderlob nach guten Paraden gegen Bronilla und Boon. Fast hätte ein Missverständins in der 33. Minute den Pinguinen zum Nachteil gereicht, doch Moborg und Gardner konnten die Situation gerade noch retten. Retten konnte der wieder einmal sehr gut aufgelegte Gardner auch in der 34. Minute einen Riesenkracher von Anneck, den er sicher mit seiner Fanghand entschärfte. In der 39. Minute war dann aber wieder der REV an der Reihe. Als Elwing wegen Haltens eine Strafzeit produziert hatte, war es in der 39. Minute Dan Del Monte, der auf Vorlage von Caudron und Gyori das 4:1 markieren konnte.


Im Schlussabschnitt nahm der REV zunächst ein wenig die „Fahrt aus dem

Schiff“, doch die Gäste konnten diese kleine Auszeit nicht zu ihren

Gunsten nutzen. Danach spielte eigentlich nur noch der „Pinguin

Express“, der sich durch Hackert, Dejdar und Krzestan weitere sehr gute Chancen herausarbeiten konnte. Riesenpech hatte Marian Dejdar, als er in der 55. Minute nach einem Break nur den Pfosten traf. Den Schlusspunkt unter eine insgesamt recht unterhaltsame Partie setzte Weisswassers Kapitän Wikström, der nach einer Auseinandersetzung mit Boon mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe bedacht wurde.


Tore:

0:1 (4:38) Sekera (Bartlick); 1:1 (12:25) Krzestan (Moborg,

Albrecht); 2:1 (19:34) Gyori (Caudron, Moborg); 3:1 (23:13) Caudron

(Wrobel, Del Monte); 4:1 (38:53) Del Monte (Gyori, Caudron)

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
0 : 5
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 3
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2