Regensburg: Zittersieg nach durchwachsener Vorstellung - 4:3 gegen Dresden

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel der Regensburger Eisbären gegen die Dresdner Eislöwen sollte

wahrlich kein Spiel für Eishockeyästheten werden. Viele Fehlpässe, sowie ein

schwaches Abwehrverhalten beider Teams prägten die Partie. Besonders die

Regensburger Abwehr stand alles andere als sattelfest. So hatten die Hausherren

in der Anfangsphase Glück, dass Josh MacNevin schnell die 1:0 Führung erzielen

konnte. Danach waren nämlich die Sachsen das optisch überlegenere Team,

scheiterten aber ein ums andere Mal am wiedergenesenen Eisbärentorhüter Markus

Janka. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die erste Drittelpause.


Die Gäste

erwischten im Mittelabschnitt einen prächtigen Start. So nutzte Gregory Schmidt

einen Stellungsfehler von Verteidiger Christian Franz eiskalt zum 1:1 Ausgleich.

Die Regensburger wirkten daraufhin wie gelähmt und ließen sich häufig ins eigene

Drittel zurückdrängen. Die größte Gelegenheit hatten in der 26. Minute dennoch

die Gastgeber, als Mark Woolf alleine auf Dresdens Torhüter Marek Mastic zufuhr.

Mit einem schönen Trick spielte er den Keeper aus, konnte jedoch die Scheibe

nicht im leeren Gehäuse unterbringen, da ein zurückgeeilter Verteidiger seinen

Schläger dazwischen bringen konnte. Besser machte es in der 30. Minute Andreas

Driendl, als er mit seinem Treffer zum 2:1 die Drangphase der Eislöwen jäh

unterbrechen konnte. Von nun an hatten die Eisbären wesentlich .mehr vom Spiel.

Vor allen Dingen der starke Andreas Moborg kurbelte das Angriffsspiel immer

wieder gekonnt an. Hervorzuheben ist auch die fehlerfreie Leistung von

Hauptschiedsrichter Kleiner, der auf beiden Seiten jede unfaire Aktion sofort

bestrafte und die Partie jederzeit im Griff hatte. In der 32. Minute war dann

der große Augenblick für Eisbärenverteidiger Shayne Wright gekommen. Nach über

einjähriger Verletzungspause konnte Wright seinen ersten Saisontreffer markieren

und brachte die Domstädter mit 3:1 in Front. Die Dresdner steckten aber

weiterhin nicht auf und die mitgereisten Fans schöpften nach Daniel Menge`s

Überzahltor zum 2:3 kurz vor Drittelende wieder Hoffnung.


Die sollte sich im Schlussabschnitt zunächst auch erfüllen, als erneut der starke Daniel Menge in

der 55. Minute den 3:3 Ausgleich erzielen konnte. Die Regensburger hatten aber

die passende Antwort parat. Zwei Minuten vor Spielende stellte Brent Gauvreau`s

Treffer den 4:3 Endstand zugunsten der Regensburger her. Der Sieg war jedoch

kurz vor Ende der Partie noch einmal arg gefährdet, aber Markus Janka hielt in

den letzten zehn Sekunden des Spiels mit zwei Glanzparaden gegen Ex-Eisbär

Daniel Menge die glücklichen drei Punkte fest.


DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!