Regensburg: MacNevin kommt - Kock bleibt

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ihren Kader komplettieren konnten heute die Eisbären aus

Regensburg. Bei einer Pressekonferenz in den Räumen des Funkhauses Regensburg,

das sein Sponsorenengagement auch in der nächsten Saison fortsetzen wird,

konnten die letzten Personalentscheidungen bekannt gegeben werden. Die einzig

noch freie Kontingentstelle im Team belegt Verteidigerhüne Josh MacNevin. Der

189 cm große und 87 kg schwere gebürtige Kanadier spielte die letzten vier

Jahre beim italienischen Serie A-Club HC Fassa und konnten dort in 145 Spielen

beachtliche 138 Scorerpunkte erzielten (43 Tore/95 Vorlagen). Obwohl er auch

Angebote aus der DEL und anderen Zweitligaclubs vorliegen hatte, konnte Eisbärenmanager

Jiri Lala den Defender zu einem Wechsel nach Regensburg überzeugen.

Desweiteren wird Enrico Kock in seine achte Saison bei den

Eisbären gehen. Somit ist auch die letzte Ü23-Stelle im Kader besetzt. In der

letzten Saison suchte Kock lange nach seiner Form, ehe er in den PlayOffs zu

alter Stärke zurückfand. Insgesamt erzielte er vier Treffer und konnte acht

weitere vorbereiten.

Gespannt sein darf man darauf, wie Erich Kühnhackl die

Reihen zusammenstellen wird. Der Kader sollte auf jeden Fall ausgeglichener sein

als die letzten Jahren, so dass die Hauptlast nicht nur auf der ersten

Sturmreihe liegt. Mit Jason Miller, Shawn Heaphy, Sven Gerike und Ervin Masek

hat man auf jeden Fall vier absolute Topstürmer aus der letzen Saison halten können.

Hinzu kommen mit Dusty Jamieson und Brent Gauvreau zwei hungrige Kanadier, die

sich in der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga etablieren wollen, mit dem

Ziel, irgendwann in die DEL wechseln zu können. Mit Felix Schneider und Bogdan

Selea bleiben auch zwei Leistungsträger der dritten Reihe in Regensburg.

Die Defensive darf sicherlich als das Prunkstück der

Regensburger betrachtet werden. So setzt man im nächsten Jahr vermehrt auf körperlich

robuste Verteidiger. Nachdem sich die letzten Jahre meist Martin Ancicka für

den Spielaufbau verantwortlich zeigte, hat man hier mit Daniel Ström und Josh

MacNevin zwei weitere offensive Alternativen. Dazu kommen mit Roman Weilert,

Alexander Dotzler, Rudi Gorgenländer, Daniel Ketter und Paul Weismann eher

defensivstarke Defender.

Spannend wird sein, inwieweit Markus Janka und Jan Guryca

den Ausnahmetorhüter Mark Cavallin ersetzen können. Sollten beide Goalies ihre

Chance nutzen ist für die Regensburger ein Platz unter den ersten vier

sicherlich realistisch.

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2