Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor TriplesErneut eine tolle Kulisse im Vogtland

Eishockey im Schatten der Sprungschanze von Klingenthal: Die Eisbären Regensburg besiegen die Lausitzer Füchse. (Foto: Jan Neumeister)Eishockey im Schatten der Sprungschanze von Klingenthal: Die Eisbären Regensburg besiegen die Lausitzer Füchse. (Foto: Jan Neumeister)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Damit war auch im dritten Spiel des Hockey Outdoor Triples eine tolle Kulisse sicher. Rund zwei Drittel der Fans kamen von den Lausitzer Füchsen, aber auch die Anhänger der Eisbären Regensburg sorgten für ordentlich Lautstärke und Stimmung – und freuten sich schließlich über einen 3:2-Sieg nach Verlängerung.

Nachdem die Eisbären im torlosen ersten Drittel optisch überlegen waren, machten sie zu Beginn des Mittelabschnitts keine Gefangenen. Nach zwei Toren von David Booth, bei denen die Füchse-Abwehr nicht sehr gut aussah, stand es 0:2. Doch Weißwasser ließ sich nicht beeindrucken. Es waren nach dem zweiten Eisbären-Tor keine Minute vergangen, da verkürzte Roope Mäkitalo auf 1:2. Weitere 90 Sekunden später war es Jake Coughler, der den Ausgleich für die Füchse markierte. Diese waren jetzt auf Betriebstemperatur und für den Rest der regulären Spielzeit das bessere Team. Sie scheiterten aber, wie so oft in dieser Saison, an der mangelnden Chancenverwertung.

In der nun fälligen Verlängerung dominierte Regensburg und folgerichtig dauerte es nur zweieinhalb Minuten, bis Andrew Yogan den Siegtreffer für die Eisbären erzielte. Regensburg festigt damit Rang zwei, die Füchse bleiben auf Rang neun mit jetzt zwei Punkten Abstand auf die Playdown-Plätze.

Am Rande: Vor Beginn des zweiten Drittels wurde die Feuerwehr gerufen. Am Füchse-Tor kam die Folie heraus, aber der CO2-Löscher der Feuerwehr brachte die notwendigen Temperaturen, um die Stelle wieder zu vereisen. Kurz nach Spielende gab es im Füchse-Fanblock noch einen medizinischen Notfall, so dass alle Zuschauer komplett still waren, bevor die Regensburger Fans doch noch jubeln konnten. Auch die Füchse-Fans honorierten den harten Kampf ihres Teams.

Das Fazit des Wochenendes lautet: starke Leistung, DEL2! Es war ein tolles Event in außergewöhnlicher Kulisse. Auch wenn es am Freitag noch Wartezeiten bei der Abfahrt der Fans gab, lief am Sonntag fast alles rund. Die Temperaturen von rund neun Grad, das damit weichere Eis und die ungewohnte Eisfläche in NHL-Maßen hatten alle Teams zu bewältigen und sie machten ihre Sache gut. Das Vogtland war ein toller Gastgeber, die Organisation seitens der Sportwerk GmbH und der DEL2 war sehr gut und macht Lust auf weitere Event-Games an ungewöhnlichen Orten, gern auch wieder in Klingenthal.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....