Regensburg: Draisaitl neuer Eisbärentrainer - Thoma und MacNevin bleiben

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der neue Mann hinter der

Regensburger Bande heißt Peter Draisaitl. Der ehemalige deutsche

Nationalspieler, der Bremerhaven vor drei Jahren in die 2. Bundesliga führte

und letzte Saison zunächst bei den Straubing Tigers das Zepter in der Hand

hatte, wurde den Sponsoren und Journalisten bei einer Pressekonferenz im

Regensburger Rückenzentrum offiziell vorgestellt. Draisaitl betonte, in der

kommenden Saison vermehrt junge Spieler in den Kader einbauen zu wollen.

 

Auch zwei Weiterverpflichtungen

konnte Geschäftsführer Markus Schrör bekannt geben. Gregor Thoma, der auch

von einigen DEL-Vereinen umworben war, wird weiterhin für die Eisbären auf

Torejagd gehen. Diese verhindern soll der Kanadier Josh MacNevin, der ebenfalls

in der Domstadt bleibt. Seine Weiterverpflichtung wird jedoch äußerst kritisch

beäugt, konnte der Verteidiger in der abgelaufenen Spielzeit eher selten überzeugen.

 

Ebenfalls ein neues

Vertragsangebot haben Mark Woolf und Jason Miller erhalten. Beide konnten sich

allerdings noch nicht für ein weiteres Engagement in Regensburg entschließen,

zumal Jason Miller im Herbst eventuell einen deutschen Pass erhalten wird.

DEL2 PlayOffs

Freitag 26.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt