Regensburg: 4:2-Erfolg gegen Spitzenreiter Kassel

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beinahe 4000 Zuschauer wollten den Schlager zwischen den Eisbären aus

Regensburg und dem DEL-Absteiger aus Kassel sehen und brauchten ihr

Kommen nicht zu bereuen. Von Anfang an war es ein rasantes Spiel

zwischen zwei Spitzenteams.


Die Hausherren erwischten einen Blitzstart und nutzten zwei Fehler des

Ex-Eisbärentorhüters Markus Hätinen zu einer schnellen 2:0-Führung.

Andreas Driendl war in der 5. Minute erfolgreich, Jason Miller legte in

der 6. Minute nach. Die Kasseler kamen fortan allerdings besser ins

Spiel. Die Stürmerstars der Huskies scheiterten jedoch ein ums andere

Mal an Regensburgs Goalie Markus Janka, der für den verletzten Jan

Guryca im Kasten stand. In der 18. Minute erzielten die Eisbären sogar

das vermeidliche 3:0. Und obwohl der Puck deutlich hinter der Linie war

und Schiedsrichter Oswald zunächst auf Tor entschied, ließ er sich von

seinem Linesman umstimmen, der die Scheibe nicht im Tor gesehen hatte.

Eine fatale Fehlentscheidung, die allerdings ohne Folgen blieb.


Die Eisbären setzten ihr Spiel nämlich auch im Mittelabschnitt unbeirrt

fort und kamen folgerichtig in der 28. Minute durch Brent Gauvreau doch

noch zum zwischenzeitlichen 3:0. Die Antwort der Gäste ließ jedoch

nicht lange auf sich warten. Nur zwei Minuten später verkürzte Justin

Harney per Bauerntrick auf 1:3. Die Huskies erhöhten nun ihrerseits

erneut den Druck. Ein ums andere Mal brannte es lichterloh vor dem

Regensburger Kasten. Durch zwei dumme Strafzeiten brachten sich die

Kasseler dann aber selbst um einen möglichen Treffer. Die Eisbären

hingegen nutzten die numerische Überlegenheit in Form vom Mark Woolf

zum vorentscheidenden 4:1 in der 36. Minute. Auch bei diesem Schuss aus

spitzem Winkel machte Markus Hätinen keine gute Figur.


Im Schlussabschnitt witterten die Huskies noch einmal Morgenluft, als

Andreas Attenberger in der 43. Minute einen Patzer von Markus Janka zum

2:4 verwerten konnte. Bei diesem Spielstand blieb es auch, da die

Eisbären den Vorsprung geschickt verwalten konnten, ohne noch einmal

größere Torgelegenheiten zuzulassen. Als schlechte Verlierer erwiesen

sich allerdings die Gäste. Bereits im ersten Drittel fielen die Huskies

nach dem frühen Rückstand durch einige üble Fouls auf. Auch nach

Beendigung der Partie schienen die Kasseler sich nicht beruhigen zu

wollen. Einige Spieler stürmten wutenbrannt auf die Eisbären zu. Nach

einigen Boxeinlagen konnten sich dann aber auch die Regensburger für

diesen verdienten Sieg von ihren Fans bejubeln lassen.


Von Michael Pohl

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
4 : 2
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
2 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
3 : 6
Tölzer Löwen Bad Tölz
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2