Reader erlegt die Pinguine

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Rappelvoll  war die

„Fischdose“, wie das Stadion am Kaisen-Platz gerne von den Fans genannt wird.

Der Stadionsprecher begrüßte die Fans mit den Worten „Nehmt es mir nicht übel,

aber ich hoffe ich sehe euch heute zum letzten Mal“. Doch Alan Reader, vor

einigen Jahren selbst aktiv für den REV, könnte die eventuell ändern. Sein

Treffer in der 57.Spielminute war die Antwort auf die bittere Overtimeniederlage

am Mittwoch.

Chanse Fitzpatrick war dieses Mal überzähliger Ausländer bei

den Füchsen, was der Offensive jedoch keinen Abbruch bescherte. Besonders

Gosdeck ragte an diesem Abend heraus, er war einfach immer präsent und

anspielbar.Doch die Tore schossen andere.

Gosdeck hatte jedoch die erste Chance für die Lausitzer,

nachdem Olver zuvor McDonald geprüft hatte(1.). Leichte Vorteile besaßen die

Füchse im ausgeglichenen ersten Drittel durch das Powerplay, dass sie schon

nach zwei Minuten aufziehen konnten. Steingroß saß auf der Bank und Michaud

bekam, wie zum Beispiel in der fünften Minute gegen Mücke, schon früh die

Möglichkeit sich auszuzeichnen.Eine Minute später scheiterte Crampton zunächst

mit seiner Chance am REV-Schlussmann, dann wurde Olver unfair zu Boden

gebracht, doch der Pfiff von Lenhart blieb aus. Allgemein ließ Lenhart das

Spiel gut laufen und verteilte ziemlich ausgeglichen Strafen an die Teams.

Das erste Überzahlspiel der Pinguine war wieder mal

bedeutend für den ganzen Abend. Oft kam es den Zuschauern vor, als wollte die

Pinguine den Puck mit der Kelle nur Streicheln, aber nicht auf das gegnerische

Gehäuse feuern. Weißwasser spielte hingegen wesentlich effektiver, besonders

der Spielaufbau fand statt, was vom Pinguin-Powerplay nicht gerade gesagt

werden kann. Die beste Chance im ersten Drittel für die Gastgeber vergab Clair

freistehend vor dem Kasten.

Nach wenigen Minuten im zweiten Abschnitt wieder ein

Powerplay, wieder kein konsequentes Spiel und wieder verzweifelnde Fans. So war

das 0:1 in der 25.Minute keinesfalls unverdient, Weißwasser war an diesem Abend

einfach das effektivere Team.Ortolf durfte sich erneut über ein Tor gegen die

Bremerhavener freuen.

Nun kam der REV, McDonald hatte Mühe und Not, doch konnte

vorerst seinen Kasten sauber halten. Doch wenn jemand die Fans erlösen konnte,

dann René Röthke. Ausgerechnet im Powerplay erzielte er den Ausgleich(33.).

Doch es war eine Einzelaktion, als der Puck bei ihm landete und er aus spitzem

Winkel den Weg zum Erfolg fand.

Godeck hatte im Schlussdrittel mehrfach Pech,traf unter

anderem das Außennetz, Alfie Michaud hielt klasse und sein Team dadurch im

Spiel. In den letzten zehn Minuten drückte Weißwasser, besonders da sie durch

Holzmann auf der Strafbank in Überzahl agierten. Die Entscheidung fiel

ebenfalls im Powerplay, bei doppelter Überzahl. Blank und Pyka saßen draußen

und schon vorher bahnte sich schlimmes an. Reader war dann der Glückliche,

der  das spielentscheidende Tor für seine

Füchse erzielte. Somit wahrten die Lausitzer ihre Chance und haben im nächsten

Spiel heimrecht.

(PhiJo) 

Neuzugang von den Kassel Huskies
Mark Ledlin wechselt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Kassel Huskies wechselt mit sofortiger Wirkung der 21-jährige Stürmer Mark Ledlin zu den Bietigheim Steelers. ...

4:3-Sieg nach Penaltyschießen
Löwen Frankfurt lassen Punkt gegen Bayreuth liegen

​Was für die Löwen Frankfurt lediglich zwei Punkte darstellten, schien den Bayreuth Tigers am Freitagabend ein gewonnener Punkt zu sein. Dabei sah es zwischenzeitlic...

Stürmer ist seit Dienstag wieder im Mannschaftstraining dabei
Stefan Reiter kehrt zurück ins Team der Tölzer Löwen

Langsam aber sicher entspannt sich die Verletzungs-Situation bei den Tölzer Löwen....

Eispiraten spielen gegen Kaufbeuren und Bietigheim
Eispiraten Crimmitschau gehen fokussiert ins Jubiläumswochenende

Den Eispiraten Crimmitschau, allen voran André Schietzold, steht ein ganz besonderes Wochenende bevor. Der 32-jährige Angreifer bestreitet am Sonntag gegen die Bieti...

Auch Dominik Meisinger und Thomas Gauch fallen verletzt aus
Max Eisenmenger fällt verletzt aus

Die Löwen Frankfurt müssen für einige Zeit auf Max Eisenmenger verzichten....

Kassels Angreifer traf zuletzt dreifach
Interview mit Alexander Karachun von den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies surfen gerade auf einer Welle des Erfolgs. Einer, der derzeit stark aufspielt und im vergangenen Spiel gleich dreimal ins Tor getroffen hat ist Ne...

Freitagabend Heimspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau - Sonntag beim Spitzenreiter Kassel Huskies
ESV Kaufbeuren erwartet die Eispiraten und muss zum Tabellenführer

Die DEL2 Spieltage zehn und elf stehen an diesem Wochenende für den ESV Kaufbeuren an. ...

Testspiel in Moosburg
U20-Nationalmannschaft besiegt EV Landshut in Overtime

​Die U20-Nationalmannschaft hat ihre Partie gegen den EV Landshut gewonnen. In der Clariant-Arena in Moosburg gewann die Mannschaft von U20-Bundestrainer Tobias Abst...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 18.10.2019
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2