Ravensburg Towerstars entführen alle Punkte aus DresdenEislöwen zu Hause weiter unbeständig

Robbie Czarnik erzielte den zweiten Treffer der Ravensburg Towerstars. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Robbie Czarnik erzielte den zweiten Treffer der Ravensburg Towerstars. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste aus Ravensburg kamen besser in das Spiel und legten im ersten Abschnitt zwei Treffer vor. Zuvor ließen die Dresdner eine Strafe gegen Towerstar-Spieler Joshua Samanski ungenutzt verstreichen. In Gleichzahl erwies sich Ravensburg durchschlagskräftiger. Nach Vorlage von Kai Hospelt und Patrick Seifert brachte Robbie Czarnik nach knappen neun Spielminuten die Towerstars in Führung. Noch vor der ersten Pausensirene legte John Henrion den zweiten Treffer nach. Bei ausgeglichenen Torschüssen bewiesen die Ravensburger den besseren Torinstinkt.

Mit Schwung kamen die Sachsen aus der ersten Pause. Vladislav Filin sorgte für den schnellen Anschlusstreffer im Spiel. Das gab den Eislöwen weiter Auftrieb, die selbst erst eine Unterzahl nach Strafe gegen Tom Knobloch überstanden und dann bei eigener Überzahl durch Nick Huard den Ausgleich nach 31 Minuten erzielen konnten. Die Freude währte aber nur kurz, denn David Zucker brachte die Ravensburger nur knappe zwei Minuten später wieder in Führung. Zwei Strafen gegen die Eislöwen kurz vor Ende des zweiten Drittels brachten die Gäste in eine verheißungsvolle Ausgangslage für den Schlussabschnitt.

Nach dem die erste Strafe gegen die Hausherren, Steve Hanusch saß wegen Hakens in der Kühlbox, abgelaufen war, schlug Alexander Dosch bei einfacher Überzahl zu und markierte das 4:2. So konnte auch der Ex-Ravensburger Thomas Supis die Kühlbox verlassen. In der Folge hagelte es fünf Strafzeiten gegen die Gäste. Allein Kilian Keller musste dreimal auf die Strafbank. Dresden konnte die numerische Überzahl nicht nutzen, selbst eine doppelte Überzahl brachte die Sachsen nicht zurück ins Spiel. In der Schlussminute setzte Oliver Hinse mit seinem Empty-Net-Goal den Schlusspunkt.

Die Dresdner Eislöwen konnten sich für ihren Aufwand – 19:6 Torschüsse im letzten Drittel – nicht belohnen und mussten sich abgezockten Gästen geschlagen geben. Für beide Teams bleibt wenig Zeit zum Durchatmen. Schon am Samstag geht es für die Dresdner mit dem Auswärtsspiel in Bietigheim weiter. Die Ravensburg Towerstars erwarten währenddessen die Bayreuth Tigers.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

Vertrag bis 2025
Alexander De Los Rios bleibt beim EHC Freiburg

​Mit dem 30-jährigen Alexander De Los Rios (ehemals Brückmann) können die Wölfe vorzeitig eine wichtige Säule in der Defensive weiter und längerfristig an den EHC Fr...

1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen direkten Konkurrenten
Schwache Leistung der Eisbären Regensburg bei wichtigem Spiel gegen Crimmitschau

​Im so wichtigen Duell um den zehnten Tabellenplatz der DEL2 bekamen es die Regensburger Eisbären mit dem ETC Crimmitschau zu tun. Am Ende konnten die Eisbären wiede...

DEL2 am Sonntag: Auch Landshut hält die Huskies nicht auf
EC Bad Nauheim besiegt Heilbronn mit 5:3

​Die Eispiraten setzen sich in der Verlängerung gegen Regensburg durch, während Kaufbeuren knapp gegen Ravensburg gewinnt. Das Wolfsduell entscheidet Freiburg für si...

Stürmer kommt von den Dresdner Eislöwen in den Sahnpark
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Jannis Kälble

​Jetzt ist es fix! Nachdem alle Modalitäten geklärt wurden, können die Eispiraten Crimmitschau mit Jannis Kälble einen Neuzugang im Sahnpark präsentieren. Der 20-jäh...

4712 Zuschauer sehen verdienten 4:2-Erfolg der Eisbären
Eisbären Regensburg bezwingen Landshut im traditionsreichen Derby

​Eine hervorragende Stimmung herrschte im DEL2-Derby zwischen den Regensburger Eisbären und dem EV Landshut. 4712 Zuschauer bekamen in der ausverkauften Donau Arena ...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 29.01.2023
Bayreuth Tigers Bayreuth
3 : 6
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
2 : 1
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Heilbronner Falken Heilbronn
2 : 0
EV Landshut Landshut
EHC Freiburg Freiburg
2 : 4
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
3 : 2
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 1
Eisbären Regensburg Regensburg
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Selber Wölfe Selb
Freitag 03.02.2023
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EV Landshut Landshut
- : -
Selber Wölfe Selb
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter