Punktgewinn beim SCR2:3-Niederlage

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Sonntag kam es zum Aufeinandertreffen mit dem SC Riessersee. Beim ESVK fehlten Stefan Vajs und Michael Baindl verletzt. Aus disziplinarischen Gründen verzichtete Trainer Toni Krinner  dazu auf Verteidiger Martin Heider. Josh Burnell stellte sich angeschlagenen in den Dienst der Mannschaft und spielte trotz einer schmerzenden Oberkörperverletzung. Im Tor des ESV Kaufbeuren Stand erneut Marc-Michael Henne. Sein Backup war Korbinian Sertl vom Kooperationspartner ERC Sonthofen.

Denkbar schlecht startete der ESV Kaufbeuren ins Spiel. Nach noch nicht einmal einer Minute musste Josh Burnell auf die Strafbank wegen Spielverzögerung. Die Garmischer setzten sich sofort im Drittel der Kaufbeurer fest. Jesse Schultz fand aus zentraler Position das Loch und brachte die Hausherren früh in Führung. In der achten Minute tauchte Marc Schmidpeter erstmals gefährlich vor Joey Vollmer auf, konnte den Puck jedoch nicht im Tor unterbringen. In der dreizehnten Minute der Ausgleich für die Joker. Simon Schütz trug die Scheibe ins Drittel des SC Riessersee, legte quer zu Max Schmidle, welcher den besser postierten Daniel Menge sah und die Nummer 74 des ESVK konnte im Nachschuss den Ausgleich erzielen. Wiederum war es Jesse Schultz, der die Riesserseer abermals in Überzahl in Führung bringen konnte. Weiter ging es mit den Überzahlfestspielen. Wie schon am Freitag war es Lee Baldwin, der mit einem satten Schlagschuss Joey Vollmer überwinden konnte. Somit ging es mit einem Zwischenstand von 2:2 in die Kabine.

Im zweiten Drittel konnten sich die beiden Mannschaften nur wenige zwingende Torszenen erarbeiten. Die Abwehrreihen standen sicher und blockten oftmals die Schüsse. In der 25. Minute waren es Menge und Schmidle mit einer doppelten Chance. Vollmer blieb jeweils Sieger in den Duellen. In der 33. Minute nochmals eine Überzahlsituation für die rot-gelben. Das Powerplay war nicht zwingend genug und so plätscherte das Mitteldrittel etwas vor sich hin. Der Zwischenstand zur Pause war der gleiche wie zuvor.

Die Garmischer kamen mit mehr Elan aus der Kabine. Florian Vollmer prüfte den wiederum gut haltenden Marc-Michael Henne. In der 47.Minute war es Max Schmidle, der Joey Vollmer zu einer großtat zwang. Das Spiel nahm wieder Fahrt auf. Zunächst Daniel Oppolzer mit der Chance für Kaufbeuren, dann musste Marc-Michael Henne sein ganzes Können gegen Jesse Schultz aufwenden, um den Rückstand zu verhindern. Weiterhin war der Kaufbeurer Torhüter der Turm in der Schlacht. Er konnte gegen Beck und Heatley klären, als die weiß-blauen in Überzahl waren. Am Ende des Spiels nochmals die Gastgeber in Überzahl. Doch auch hier konnte Marc-Michael Henne sein Tor sauber halten. Somit ging es in die Verlängerung. In dieser war es der heute überragende Spieler des SCR Jesse Schultz vorbehalten, den Endstand zum 3:2 herzustellen.

Auf der anschließenden Pressekonferenz sah SCR-Trainer Tim Regan einen guten Start seiner Mannschaft und war letztendlich mit den zwei Punkten zufrieden. ESVK Coach Toni Krinner sah ein spannendes und kampfbetontes Spiel. Seine Mannschaft habe den vor dem Spiel ausgegebenen Plan umgesetzt und sei defensiv besser gestanden als noch am Freitag. Somit war der neue Kaufbeurer Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden.

Tore: 1:0 (2:17) Jesse Schultz (Julian Eichinger, Mattias Beck/5-4), 1:1 (12:49) Daniel Menge (Max Schmidle, Simon Schütz), 2:1 (16:44) Jesse Schultz (Julian Eichinger, Tim Richter/5-4), 2:2 (18:56) Max Schmidle (Lee Baldwin, Chris St. Jacques/5-4), 3:2 (61:15) Jesse Schultz (Mattias Beck). Strafen: Riessersee 8, Kaufbeuren 8. Zuschauer: 1983.

Shawn Weller: „Eine harte Niederlage“
Dresdner Eislöwen holen sich das Break in Bietigheim

​Es war ruppig, es war umkämpft – und letztlich war es der für die Dresdner Eislöwen womöglich nötige Auswärtssieg zum Weiterkommen in die nächste Runde am Freitaga...

DEL2 - Play Downs
Bayreuth Tigers und Tölzer Löwen siegen nach Verlängerung

Während die Tigers nur noch einen Sieg benötigen, haben sich die Tölzer Löwen mit ihrem ersten Sieg gegen Freiburg in der Serie zurückgemeldet....

DEL2 kompakt - Play Offs
Frankfurt und Ravensburg gehen klar in Führung

Frankfurt und Ravensburg machen auf eigenem Eis die 3:0-Serienführung perfekt, während Weißwasser und Dresden jeweils auswärts 2:1 in Führung gingen....

Leistungsträger bleibt zwei weitere Jahre
Dominic Walsh verlängert bei den Eispiraten Crimmtschau

​Nach Patrick Klöpper, Patrick Pohl und Vincent Schlenker hat auch Dominic Walsh seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau verlängert. Der 29-jährige Stürmer, d...

Wichtige Spieler in der Verteidigung
Maschmeyer und Götz verlängern bei den Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können zwei weitere Vertragsverlängerungen für die kommende Saison 2019/20 vermelden. Die beiden Verteidiger Brock Maschmeyer und Marcus Götz...

Spiel 3 ein Schlüsselspiel
Bayreuth Tigers wollen den nächsten Schritt

Mit 2-0 nach Siegen führt man in der ersten Playdown-Serie gegen den Deggendorfer SC aber man stellt sich im Lager der Oberfranken auch darauf ein, dass die Niederba...

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!