Punktet Freiburg weiter?DEL2: Vorschau 3.Spieltag

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Das zweite Spielwochenende der DEL2 steht an. Wir blicken kurz zurück, schauen auf die Ansetzungen des nächsten Spieltages und stellen eine neue Rubrik auf: „UNSERE KRISTALLKUGEL“

Die Überraschung des erstens Wochenendes waren zweifelsohne die Aufsteiger aus Freiburg. Das Team aus dem Breisgau rangiert gemeinsam mit den Fischtown Pinguins an der Tabellenspitze. Mit den beiden Spielen in Frankfurt und daheim gegen den SC Riessersee wird es für die Breisgauer jetzt jedoch sicherlich schwierig, die weiße Weste zu behalten.

Erfolgreichster Scorer des ersten Wochenendes ist Adam Brace von den Heilbronner Falken. Jeweils drei Tore und Vorlagen gelangen dem Kanadier. Waren die Falken in der letzten Saison im gegnerischen Drittel eher harmlos, zeigten sie sich mit insgesamt sieben Toren nun wesentlich treffsicherer. Auf Platz zwei befindet sich mit fünf Punkten Dustin Cameron von den Roten Teufeln Bad Nauheim. An ihm liegt es also nicht, dass sein Team noch ohne Punkte da steht.

Die meisten Zuschauer fanden den Weg in die Kasseler Eissporthalle. 4.376 Zuschauer im ersten Heimspiel brachten den Huskies die Tabellenführung im Zuschauerranking. Sportlich steht das Team von Rico Rossi noch ohne Punkt da. Gegen den Vizemeister aus Bremerhaven und in Kaufbeuren soll dies natürlich schnell geändert werden.

Ein Zuschauermagnet sind auch die sächsischen Teams aus Crimmitschau und Weißwasser. Zwar fanden weniger Menschen als in Kassel den Weg in die beiden Stadion, doch mit einem Marktanteil von 13 % (Crimmitschau) und 11 % (Weißwasser) waren die beiden Heimspiele ein wahrer Zuschauermagnet.

Die Ansetzungen:

Dresdner Eislöwen – EC Bad Nauheim

Tabellenplatz - Dresden 10; Bad Nauheim: 14; Goldhelmträger – Dresden: Jonas Schlenker (3); Bad Nauheim: Dustin Cameron (5); Schiedsrichter: Engelmann

Die Meinung von Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch: „Bad Nauheim hat sich gut verstärkt, ist kompakter geworden und besitzt viel individuelle Klasse. Aber es geht darum, wie intensiv wir Eishockey spielen. Mit welcher Energie wir aufs Eis kommen, bestimmt das Ergebnis.“

Kassel Huskies – Fischtown Pinguins

Tabellenplatz – Kassel: 13; Bremerhaven: 1; Goldhelmträger – Kassel: Braden Pimm (3); Bremerhaven: Björn Bombis (4); Schiedsrichter: Westrich

Unsere Meinung: Die Kassel Huskies liefern dem Vizemeister einen harten Kampf und fügen ihm die erste Niederlage der Saison zu.

Lausitzer Füchse – ESV Kaufbeuren

Tabellenplatz – Weisswasser: 8; Kaufbeuren: 3; Goldhelmträger: Weisswasser: Thomas Götz (4); Kaufbeuren: Michael Baindl (4); Schiedsrichter: Fischer

Die Meinung von ESVK- Trainer Mike Muller: „Wir freuen uns auf die beiden Partien und wir wollen natürlich mit guten Leistungen wieder versuchen, so viele Punkte wie möglich zu ergattern."

Löwen Frankfurt – Wölfe Freiburg

Tabellenplatz – Frankfurt: 6; Freiburg: 2; Goldhelmträger: Frankfurt: Nick Mazzolini (3); Freiburg: Nikolas Linsenmaier (4); Schiedsrichter: Plitz

Die Meinung von Löwen-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns, direkt wieder zu Hause vor unseren eigenen Fans antreten zu können. Auch wenn schon einige Dinge in die richtige Richtung gingen, waren wir enttäuscht über das Ergebnis am Sonntag. Freiburg ist optimal gestartet, wir werden den EHC sicher nicht unterschätzen.“

Starbulls Rosenheim – Eispiraten Crimmitschau

Tabellenplatz – Rosenheim: 5; Crimmitschau: 11; Goldhelmträger – Rosenheim: David Vallorani (4); Crimmitschau: Eric Lampe (4); Schiedsrichter: Klein;

Die Meinung von Starbulls-Trainer Franz Steer: „Für den Freitag sehe ich ein schweres Spiel auf uns zukommen. Crimmitschau hat sich im Sturm enorm verbessert. Insbesondere der frühere Kölner John Tripp ist eine extreme Verstärkung für die Westsachsen und Eric Lampe ein weiterer bärenstarker Stürmer. In der Defensive sind sie eher schwach besetzt. Da heißt es für uns, den Gegner konsequent unter Druck zu setzen und vor allem, keine unnötigen Konter einzufangen. So konzentriert wie das Team in den letzten Tagen trainiert hat, sehe ich dem Freitag aber optimistisch entgegen.“

SC Riessersee – Heilbronner Falken

Tabellenplatz – Garmisch: 4; Heilbronn; 12; Goldhelmträger – Garmisch: Eric Johansson (4); Heilbronn: Adam Brace (6); Schiedsrichter: Schrader;

Die Meinung von SCR-Trainer Tim Regan: „Wir spielen auf eigenem Eis, vor eigenem Publikum, wir werden auf uns schauen. Wenn wir konzentriert zu Werke gehen, werden wir auch gewinnen. Heilbronn ist eine gefährliche Mannschaft, einzelne Spieler können die Begegnung zu Ihren Gunsten entscheiden, das müssen wir vermeiden.“

Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers

Tabellenplatz – Ravensburg: 9; Bietigheim: 7; Goldhelmträger – Ravensburg: Brian Roloff (4); Bietigheim: David Wrigley (2); Schiedsrichter: Müns;

Die Meinung von Towerstars-Trainer Daniel Naud auf der Homepage der Oberschwaben: „Wir müssen erneut solide und diszipliniert agieren. Natürlich gehört Bietigheim für mich erneut zu den Titelfavoriten, aber wenn wir im Frühjahr 2016 in die Play-Offs wollen, müssen wir auch zu diesem Zeitpunkt jeden Gegner schlagen können. Ob das jetzt der aktuelle Meister ist oder Heilbronn, darf uns nicht interessieren.“ 

Und hier jetzt unsere KRISTALLKUGEL, einige (nicht immer unbedingt ernst gemeinte) Prognosen für den nächsten Spieltag:

-Einem Torhüter wird der erste Shutout der Saison gelingen.

-Die Kassel Huskies werden ihre ersten Punkte der Saison einfahren

-Die Heimmannschaften schießen insgesamt 26 Tore

-Crimmitschau und Bad Nauheim werden ihr erstes Powerplaytor schießen

-Am Samstag sind die Fischtown Pinguins noch Tabellenführer

Falls ihr anderer Meinung seid, wir können gerne darüber diskutieren…

Die besten Quoten zum Spieltag gibt es Hier >>