Punkten auf schlechtem Pflaster

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein gutes Pflaster war die Münchner Olympia Eishalle für die Essener Moskitos nie. Am 29. Dezember jedoch, wenn das Ruhrgebiet-Team wieder dort gastiert, wollen die Stechmücken punkten. Beim einzigen Spiel der aktuellen Runde in München gab es reichlich Tore, die Bayern gewannen am Ende mit 8:5.

In der Zwischenzeit haben die Münchner den dritten Tabellenplatz eingenommen und sind mit ihren zwei ausgezeichneten Sturmreihen ziemlich sicher auf einem Play-off-Platz gelandet. Topscorer des Teams ist mit 21 Treffern und 24 Vorlagen Brent Robinson, der vor der Saison aus Bremerhaven in die bayrische Landeshauptstadt wechselte. Auch gegen die Moskitos traf Robinson bereits viermal in dieser Saison und so wird das besondere Augenmerk der Essener Verteidigung dem Stürmer mit der Nummer 18 gelten müssen. Da die Münchner zu den besten Überzahlteams der Liga gehören, sollten Strafzeiten besonders vermieden werden.

Verzichten muss Essens Trainer Jari Pasanen weiter auf Aki Tuominen, der Abwehrspieler war heute zum ersten Mal wieder mit seinem Handwerkzeug auf dem Eis, wahrscheinlich wird er gegen Weißwasser wieder ins Geschehen eingreifen können. Conny Strömberg wird noch einige Spiele brauchen, um wieder dort anzuknüpfen, wo er auf Grund seiner Verletzung aufgehört hat. Mika Puhakka, der ja schon länger wieder ohne Schläger mittrainiert, braucht noch mindestens vier Spiele, um wieder mit im Boot zu sein.

Thomas Richter, der mit seiner neuen Rolle erstaunlich gut zu recht kam, und Toni Raubal springen in der Verteidigung ein. Auch Thorsten Ankert bekam die Freigabe von den Kölner Haien, sollte sich dort niemand mehr verletzen.

Nach dem Spiel in München können Mannschaft und Trainer wieder ein wenig länger regenerieren. Der Jahreswechsel steht an, bevor es dann am 2. Januar zum ersten Aufeinandertreffen am heimischen Westbahnhof mit den Dresdner Eislöwen kommt. In dieser Saison gab es zwei Begegnungen, beide in Dresden und beide verloren die Moskitos knapp mit 2:3 und 3:5. Der „Überflieger“ der vergangenen Saison ist auch in dieser Spielzeit wieder voll in den Play-off-Rängen. Robert Brezina heißt der Mann auf den die Moskitos-Defensive neben Greg Schmidt wohl am meisten aufpassen muss. Mit 16 Treffern hat er die meisten Treffer im Team der Eislöwen erzielt. (NiMo)

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...