Projekt Klassenerhalt – erneut keine Punkte

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partie wurde von beiden Teams von Anfang an mit hohem Einsatz geführt. Jeder Mannschaft war die Bedeutung wohl bewusst und sorgte damit für eine intensive Abwehrarbeit vor den beiden Toren. Erst langsam trauten sich die Eispiraten in die Offensive und kamen nach fünf Minuten zu einer guten Schusschance. Nach zwei Strafen gegen die Gäste aus Dresden standen die Crimmitschauer nach gut sieben Minuten für 27 Sekunden sogar in doppelter Überzahl auf dem Eis. Trotz zweier Großchancen blieb ein Treffer aber aus. Nun waren auch die Eislöwen immer wieder gefährlich vor dem Kasten der Gastgeber aus der Pleißestadt und hatten durchaus die Chance, in Führung zu gehen. Allerdings konnten sich die Westsachsen auf den starken Joey Vollmer verlassen, der seinen Kasten sauber hielt. Ein schneller Konter der Dresdner sorgte kurz vor dem Pausenpfiff nochmals für große Gefahr. Allerdings warf sich André Schietzold in den Schuss, der damit abgelenkt wurde.

Abschnitt Zwei reihte sich nahtlos an die ersten 20 Spielminuten an. Beide Mannschaften konzentrierten sich darauf, hinten sicher zu stehen und versuchten mit schnellen Kontern für Gefahr im gegnerischen Drittel zu sorgen. Erneut kamen die Gäste durch eine gute Kombination gefährlich vor das Crimmitschauer Tor, aber mit einer Glanzparade hielt Joey Vollmer sein Team weiter in der Partie. Zwar konnten auch die Eispiraten mehrere gute Versuche für sich verbuchen, vor dem Kasten von Gästekeeper Silverthorn war man aber meist glücklos und zu wenig zwingend. Bis zur 37. Spielminute waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, was die Leistung und auch das Ergebnis anbetrifft, dann aber hatten die Dresdner den spielentscheidenden Angriff des Abends. Zunächst war die Scheibe an der rechten Bande, bevor der Pass in das Halbfeld vor dem Tor kam. Dort stand Harry Lange, der völlig freistehend mit seinem Schlagschuss die Lücke fand. Der hart geschossene Puck schlug rechts oben an Eispiraten-Goalie Joey Vollmer vorbei in den Maschen ein. In den restlichen verbliebenen gut drei Minuten passierte dann nichts mehr.

Mit dem Rückstand im Nacken musste das Team von Trainer Fabian Dahlem nun die letzten 20 Minuten nutzen, um die Partie noch zu drehen. Erneut hatten aber die Eislöwen eine weitere Großchance, die sie aber ungenutzt ließen. Zwar gab es im direkten Gegenzug eine gute Chance durch einen Weitschuss von Jan Niklas Pietzsch. Sein Schuss strich aber links am Tor vorbei. In der Folge waren nun die Eispiraten zwingender, konnten aber die Scheibe nicht über die Linie schieben. Auch das in der 50. Minute genutzte Time Out durch Gästetrainer Thomas Popiesch konnte den Druck kaum vermindern. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte André Schietzold in der 53. Minute. Sein Schlagschuss ging an die Latte und verfehlte damit nur um Zentimeter sein Ziel. Dennoch hinderten sich die Westsachsen immer wieder selbst am Erfolg. Als nur zwei Minuten später plötzlich sechs Feldspieler auf dem Eis standen, zeigte sich die Aufregung bei allen Mannschaftsmitgliedern. Trotz der Strafe erarbeiteten sich die Crimmitschauer aber weitere Möglichkeiten. Auch nach dem Time Out durch Eispiraten-Coach Fabian Dahlem in den Schlussminuten bestand durchaus die Chance zum Ausgleich. Aber selbst ein Sechs gegen Vier Überzahlspiel, nachdem Joey Vollmer das Feld verlassen hatte, nutzte nichts. Das so wichtige Ausgleichstor fiel nicht und damit gingen die Punkte an die Gäste aus Dresden.

Entscheidung fiel erst zwölf Sekunden vor Schluss
Bietigheim Steelers gewinnen Spitzenspiel bei den Kassel Huskies

Zum zweiten Spitzenspiel innerhalb von fünf Tagen waren am ungewohnten Montagabend die Bietigheim Steelers zu Gast in der Eissporthalle am Auestadion. Die Ellentaler...

DEL2 am Montag – Bietigheim gewinnt Spitzenspiel in Kassel
EHC Freiburg siegt in letzter Sekunde gegen den EC Bad Nauheim

​Der ESV Kaufbeuren und die Tölzer Löwen setzten ihre Erfolgsserien in der DEL2 fort, während der EV Landshut einmal mehr das Nachsehen hatte. Die Bayreuth Tigers, H...

Wichtiger Sieg im Kampf um Platz acht
Heilbronner Falken besiegen dezimierte Dresdner Eislöwen

Die Heilbronner Falken wahren ihre Chancen auf Platz acht in der DEL2 und schlugen am Montagabend nach engagiertem Spiel die Dresdner Eislöwen verdient mit 3:1. Für ...

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
3 : 1
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
1 : 4
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
2 : 3
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 5
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
3 : 2
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2