Play-downs: Ravensburg schlägt Landsberg nach Verlängerung

Glanzvoller Abschied für Gabriel Krüger - 8:2 gegen PeitingGlanzvoller Abschied für Gabriel Krüger - 8:2 gegen Peiting
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vorrundenletzter Landsberg zwang im ersten Spiel der Play-downs die Ravensburger Tower Stars in die Verlängerung. Dreimal mussten die Gastgeber den Ausgleich hinnehmen. Ben Thomson, der beste Spieler der Tower Stars, machte letztlich den 5:4-Sieg klar.

Es ging blitzschnell, nach nur 26 Sekunden erzielte der Außenseiter durch Austin Wycisk das 0:1. Mit einem Hammer von der blauen Linie traf Wyczisk. Das spielte den Landsbergern voll in die Karten, denn sie verstärkten ihr Bollwerk vor dem Tor. Geduldig warteten die Landsberger auf Konterchancen. Diese bekamen sie immer wieder. In der 7. Minute scheiterte der völlig freistehende Ty Morris an Torwart Dennis Endras. Es dauerte bis zur 16. Minute bis Ben Thomson das 1:1 erzielte.

Im Mitteldrittel belagerten die Tower Stars das Tor der Landsberger.

Sowohl Brezina als auch Thomson konnten den guten EVL-Torwart Peter Aubry nicht bezwingen. Eine schöne Kombination schloss Cory Stillmann zum 2:1 ab (33.) Nur eine knappe Minute war vergangen und die Gäste glichen durch Ty Morris zum 2:2 aus. EVR-Routinier Robert Brezina setzte den Puck unhaltbar zum 3:2 (38.) ins Netz. Fast eine Kopie des zweiten Tores des EVL war der erneute Ausgleich nur 20 Sekunden später durch Austin Wycisk.

Ein völlig verkrampftes letztes Drittel und viele Strafzeiten gegen den EVR machten es den Tower Stars sehr schwer ins Spiel zu kommen. Eine Erlösung war das Tor von Ron Newhook nach Zuspiel von Ben Thomson zum 4:3. Man glaubte es kaum, aber erneut konnten die Landsberger ausgleichen.

Es ging in die zehnminütige Verlängerung. Es war für die Fans der Tower Stars

eine Erlösung, als Ben Thomson den Siegtreffer erzielte.

Tore: 0:1 (0:26) Wycisk (Juhac) (Helms) – 1:1 (15:31) Ben Thomson (Stillmann) (Brezina) – 2:1 (12:42) Cory Stillmann,5-4),(Veber) (Brezina) 2:2 (13:28) Ty Morris (Juhasz) (Young) – 3:2 (37:51) Robert Brezina (Thomson– 3:3 (38:11) Austin Wycisk (Young) (Helms) – 4:3 (56:03) Ron Newhook (Thomson) (Del Monte)- 4:4 (58:00) Grigorijs Pantelejevs (Koziol) (Morris)- 5:4 (61:33) Ben Thomson

(Stillmann)

Zuschauer: 2900

Hauptschiedsrichter: Christian Oswald/Bad Wörishofen

Strafen: EVR - 20 – EVL 2000- 12

Roland Roos