Platz acht verteidigen

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwei Spiele mit einiger Brisanz stehen für die Moskitos Essen am kommenden Wochenende auf dem Programm. Mit ihrer neuen Nummer Eins im Tor, Leonhard Wild, wollen die Moskitos den gerade eroberten achten Tabellenplatz aber auf jeden Fall verteidigen. Mit dem ESV Kaufbeuren (Freitag, 19:30 Uhr, Eissporthalle Kaufbeuren) und dem SC Bietigheim-Bissingen (Sonntag, 18:30 Uhr, Eissporthalle am Westbahnhof) treffen die Moskitos ausgerechnet auf die beiden Vereine, die am Gerangel um nicht ganz unbeteiligt waren. Gerade beim Freitagsgegner Kaufbeuren scheint es noch zu einem Rechtsstreit mit dem nach Hamburg abwanderungswilligen Goalie Jochen Reimer zu kommen.

Zumindest sportlich scheinen die Allgäuer aber in den letzten Spielen in die Erfolgsspur gefunden zu haben. In den letzten vier Spielen schlugen die Joker die Topteams aus Freiburg und Duisburg und selbst auf fremdem Eis mussten sich die Mannen um Trainer Norbert Zabel nur knapp nach Verlängerung oder Penaltyschießen geschlagen geben. Hellwach müssen die Essener also im Allgäu zu Werke gehen, wollen die Stechmücken Punkte aus Kaufbeuren entführen um den achten Tabellenplatz zu festigen. Getrennt hat sich der Verein der Ex-Moskitos Frank Appel und Andreas Dimbat unterdessen von seinem kanadischen Verteidiger David Cousineau, der die Erwartungen nicht erfüllen konnte.

Auch beim Sonntagsgegner, den Steelers aus Bietigheim, ist der Ersatztorwart Christian Krüger mit einer Förderlizenz der Hamburg Freezers ausgestattet und damit beteiligt am Gerangel um Leonard Wild. Allerdings liegt sicherlich die größere Brisanz darin, dass die Steelers lediglich einen einzigen Zähler hinter den Moskitos lauern und gerne mit einem Punktgewinn die Tabellensituation drehen möchten. Mit den Brüdern Hinterstocker und Michael Wolf, der mittlerweile zu den besten Scorern der Liga zählt, lotsten die Essener den Steelers zudem noch ihre komplette dritte Sturmreihe in die Ruhrmetropole. Bisher blieben die Mannen um den ehemaligen Iserlohner Terry Campbell aber weit hinter den Erwartungen zurück und so bleibt abzuwarten, wer am Sonntag die Nase vorn haben wird.

Verzichten müssen die Moskitos weiterhin auf Philippe Audet. Der sympathische Kanadier laboriert an einer Leistenverletzung und fällt noch etwa zwei Wochen aus. Am Freitag in Kaufbeuren wird auch sein Ersatz in der ersten Sturmreihe nicht mit von der Partie sein können. Jungtalent Alexej Dmitriev muss sich wie zuletzt schon auf eine schulische Prüfung vorbereiten und wird den Weg ins Allgäu nicht mit antreten können. Seinen Platz in der ersten Sturmreihe wird vermutlich wieder Patrick Strauch einnehmen. Peter Zingoni, der sich zuletzt ein Sonderlob von Trainer Toni Krinner verdiente, wird dagegen mit hoher Sicherheit ebenfalls auflaufen können. Der flinke Kanadier hatte sich im letzten Spiel gegen Bremerhaven den Arm ausgerenkt, wurde in der Kabine wieder eingerenkt, kehrte ins Team zurück und erzielte noch den wichtigen ersten Führungstreffer für die Moskitos. (uv - www.treffpunkt-westbahnhof.de)

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...

Deutsch-Kanadier geht den Weg mit in die DEL2
Steven Deeg unterschreibt für zwei Jahre bei den Selber Wölfen

​Steven Deeg, der in der vergangenen Saison zum Wolfsrudel gestoßen ist, unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim DEL2-Aufsteiger Selber Wölfe. ...

Ex-Eisbär spielt in der kommenden Saison im Fuchsbau
Lausitzer Füchse verpflichten Jens Baxmann

Die Lausitzer Füchse können den nächsten Neuzugang vermelden. Jens Baxmann, der jahrelang bei den Eisbären Berlin spielte, wird in der neuen Saison das Trikot der Bl...

Neuzugang kommt von den Iserlohn Roosters
Julian Lautenschlager wird ein Heilbronner Falke

Die Heilbronner Falken dürfen sich über einen weiteren Neuzugang aus der DEL freuen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Stürmer Julian Lautenschlager nach Heilbronn ...

Enrico Salvarani kommt aus Freiburg
Torhüter-Duo der Ravensburg Towerstars ist komplett

​Die Ravensburg Towerstars haben die zweite Position der Stammtorhüter mit Enrico Salvarani besetzt. Der 22-Jährige war in der vergangenen Saison beim EHC Freiburg u...

23-Jähriger zuletzt in der ECHL bei den Jacksonville Icemen
Kanadier Pascal Aquin neu bei den Selber Wölfen

​Die Selber Wölfe haben für die kommende DEL2-Saison Pascal Aquin unter Vertrag genommen. Der Kanadier wird erstmals in Europa spielen. ...