Platz acht gefestigt

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem äußerst knappen 5:4-Auswärtssieg vom Freitag in Kaufbeuren festigten die Moskitos Essen am ersten Adventssonntag mit einem verdienten 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)-Erfolg gegen die Bietigheim Steelers den achten Tabellenplatz. Luigi Calce und zweimal Topscorer Eric Houde markierten in einem kämpferisch guten Spiel den Endstand und bescherten den Stechmücken damit ein Sechs-Punkte-Wochenende sowie einen Vorsprung von fünf Zählern auf einen Nicht-Play-off-Platz. Leicht zerfahren, doch auch sehr ausgeglichen war das Spiel im ersten Drittel. Beide Mannschaften zeigten gute Ansätze doch weder Jason Elliott noch Leonhard Wild mussten im ersten Drittel hinter sich greifen. "Entscheidend war, dass die Essener weniger Fehler gemacht haben", resümierte Steelers-Coach Uli Liebsch nach der Partie in der Pressekonferenz. "Wir haben gut mitgespielt, aber vor dem Tor zu wenig gearbeitet und zu wenig auf Nachschüsse gewartet", so der Trainer der Bietigheimer weiter.

Munterer wurde das Spiel im zweiten Drittel. Irgendwie brachte Luigi Calce nach einer knappen halben Stunde unter dem Jubel der 1506 Zuschauer die Scheibe an Jason Elliot vorbei, und es stand 1:0 für die Essener. Als dann Eric Houde zwei Minuten später Steelers-Keeper Elliott austanzte und zum 2:0 einschob, schienen die Moskitos in der Erfolgsspur. Selbst zwei 3:5-Unterzahlsituationen brachten die Moskitos nicht aus der Bahn, stabil die Abwehr und was doch durch kam, räumte ein bestens aufgelegter Harti Wild ab. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels dann ein Zweikampf an der Bande hinter dem Essener Tor zwischen Bietigheims Björn Friedl und Benjamin Hinterstocker. Der Stürmer der Steelers blieb verletzt liegen und wurde mit Verdacht auch Wirbelsäulenprellung ins Krankenhaus gebracht. Benjamin Hinterstocker kassierte für diesen Zweikampf fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe.

Sechseinhalb Minuten hatten die Moskitos insgesamt zu Beginn des letzten Drittel in Unterzahl zu überstehen, doch die Steelers vermochten auch diesen Vorteil nicht zu nutzen. "Ich freue mich sehr über dieses Wochenende", so ein sichtlich lockerer Moskitos-Trainer Toni Krinner in der Pressekonferenz. "Wir haben sechs Punkte geholt mit einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung. Wir haben den achten Platz gefestigt. Wer diesen Platz haben will, der muss erstmal an uns vorbei", so der Coach weiter. Natürlich probierten auch die Bietigheimer doch noch einen Treffer zu erzielen um vielleicht kurz vor dem Ende mit einem sechsten Feldspieler doch noch zu einem Teilerfolg zu kommen. Geklappt hat es nicht für die Steelers an diesem Abend, Harti Wild feierte einen Shut-out, und Eric Houde nutzte 20 Sekunden vor Schluss die Chance und erzielte mit einem Empty-Net-Goal den verdienten Endstand. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft", so Krinner. "Wir spielen seit Wochen nur mit vier Ausländern, aber meine Mannschaft steckt das toll weg und spielt hier noch zu Null".

Tore: 1:0 (28:26) Calce (B.Hinterstocker, T.Raubal), 2:0 (30:33) Houde (Wolf), 3:0 (59:39) Houde (Peyton, Wilhelm). Strafen: Essen 10 + 5 + Spieldauer (B.Hinterstocker), Bietigheim 12 + 10 (Long). Zuschauer: 1506. Schiedsrichter: Breiter - Lehnertz, Reuter. (uv - www.treffpunkt-westbahnhof.de)

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...

Deutsch-Kanadier geht den Weg mit in die DEL2
Steven Deeg unterschreibt für zwei Jahre bei den Selber Wölfen

​Steven Deeg, der in der vergangenen Saison zum Wolfsrudel gestoßen ist, unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim DEL2-Aufsteiger Selber Wölfe. ...

Ex-Eisbär spielt in der kommenden Saison im Fuchsbau
Lausitzer Füchse verpflichten Jens Baxmann

Die Lausitzer Füchse können den nächsten Neuzugang vermelden. Jens Baxmann, der jahrelang bei den Eisbären Berlin spielte, wird in der neuen Saison das Trikot der Bl...

Neuzugang kommt von den Iserlohn Roosters
Julian Lautenschlager wird ein Heilbronner Falke

Die Heilbronner Falken dürfen sich über einen weiteren Neuzugang aus der DEL freuen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Stürmer Julian Lautenschlager nach Heilbronn ...

Enrico Salvarani kommt aus Freiburg
Torhüter-Duo der Ravensburg Towerstars ist komplett

​Die Ravensburg Towerstars haben die zweite Position der Stammtorhüter mit Enrico Salvarani besetzt. Der 22-Jährige war in der vergangenen Saison beim EHC Freiburg u...

23-Jähriger zuletzt in der ECHL bei den Jacksonville Icemen
Kanadier Pascal Aquin neu bei den Selber Wölfen

​Die Selber Wölfe haben für die kommende DEL2-Saison Pascal Aquin unter Vertrag genommen. Der Kanadier wird erstmals in Europa spielen. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tomáš Sýkora wechselt zu den Löwen Frankfurt

​Tomáš Sýkora schließt sich den Löwen Frankfurt an. Der deutsch-slowakische Stürmer spielte zuletzt in der DEL für die Fischtown Pinguins Bremerhaven. ...

20-Jähriger kommt aus Freiburg
Georgiy Saakyan verstärkt die Ravensburg Towerstars

Mit Georgiy Saakyan haben sich die Ravensburg Towerstars ein weiteres vielversprechendes Talent geangelt. Der 20-jährige Stürmer kommt vom EHC Freiburg und empfiehlt...