Pinguins weiter souverän - Spielabbruch in RosenheimDEL2 kompakt

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Erster Verfolger bleiben die Starbulls Rosenheim, deren 1:0-Treffer gegen Riessersee zugleich den Spielabbruch bedeutete: Ersatz-Goalie Eberhardt Markus, eigentlich Stürmer und nur eingesprungen, weil alle vier lizensierten Torhüter des SCR nicht einsatzfähig waren, verletzte sich dabei - einen weiteren Ersatz konnten die Werdenfelser nicht mehr aufbieten. Auf Rang drei verbleibt Meister Bietigheim, der Neuling Bad Nauheim erstmals regulär bezwingen konnte (6:4). Für eine kleine Überraschung sorgten die Heilbronner Falken, denen in Landshut ein 4:3 und damit der erste Saisonsieg gegen die Niederbayern überhaupt gelang. Zwar feierte Crimmitschau durch ein 4:3 nach Verlängerung im Sachsen-Derby gegen Dresden den sechsten Heimsieg in Serie, doch holte Kaufbeuren durch ein 7:5 gegen die Lausitzer Füchse drei Zähler und schloss nach Punkten zu den elftplatzierten Eispiraten auf.


Bietigheim Steelers - EC Bad Nauheim 6:4 (2:1, 1:1, 3:2)

Die Steelers agierten gegen den Aufsteiger aus Hessen druckvoll und gingen früh mit zwei Toren in Front. In der Folge ließ der DEL2-Titelverteidiger jedoch zu viele Chancen liegen. Bad Nauheim kam durch gute Konter zum Ausgleich und ließ sich in der Folge nicht mehr abschütteln. Die Schlussminute geriet furios. Die Roten Teufel glichen 49 Sekunden vor der Schlusssirene aus, aber Matt McKnight hatte noch ind er regulären Spielzeit die erneute Führung für Bietigheim parat, ehe Greg Squires mit einem Emptynetter den 6:4-Endstand besorgte.
Daniel Heinrizi, Coach des EC Bad Nauheim: „Wir wussten dass die Steelers heute loslegen wie die Feuerwehr. Ich habe meine Mannschaft davor gewarnt, aber wir haben zu viele Strafzeiten gezogen. Bietigheim im ersten Drittel klar besser. Im zweiten Drittel kamen wir auch dank Jan Guryca wieder zurück. Im Schlussdrittel haben wir das Spiel nach zwei Kontern aus der Hand gegeben. Trotzdem bin ich stolz auf meine Mannschaft.“
Auf Seiten der Steelers sagt Kevin Gaudet: „Wir wollten heute unbedingt gewinnen. Das ist uns in den ersten 30 Minuten gut gelungen. Danach hat Bad Nauheim aber einen weg zurück gefunden und uns das Leben schwer gemacht. Nach dieser Schlussphase bin ich sehr froh dass wir heute die drei Punkte geholt haben.“
Tore: 1:0 Robin Just  (2:31), 2:0 Greg Squires (4:43), 2:1 Matt Beca (17:57), 2:2 Michael Dorr (35:39), 3:2 Marcus Sommerfeld (38:12), 4:3 Greg Squires (58:28), 4:4 Michael Dorr (59:11), 5:4 Matt McKnight (59:35), 6:4 Greg Squires (59:58/EN)
Zuschauer: 1.847

Starbulls Rosenheim- SC Riessersee 1:0 (Spielabbruch)

Nachdem die beiden etatmäßigen Torhüter des SC Riessersee verletzt ausfielen und sich auch die Torhüter aus dem eigenen Nachwuchs krank meldeten, musste der erst 19-jährige Stürmer Eberhardt Markus kurzfristig zwischen den Pfosten der Werdenfelsener übernehmen. Bereits beim ersten Treffer Rosenheims nach nur 167 Sekunden verletzte sich der Schlussmann jedoch und die Partie musste abgebrochen werden.
Tore: Shawn Weller (2:47)
Zuschauer: -

EV Landshut - Heilbronner Falken 3:4 (2:0, 1:2, 0:2)

Die gastgebenden Dreihelmenstädter mussten sich an diesem Abend tapfer kämpfenden Falken knapp mit 3:4 geschlagen geben. Der EVL lag bereits mit 3:0 in Front, dann starteten Robert Hock und Co. eine beeindruckenden Aufholjagd und konnte am Ende das Blatt noch wenden. Der entscheidenden Treffer gelang ausgerechnet dem Ex-Kannibalen Frantisek Mrazek mit einem Alleingang fünf Minuten vor Spielende.
Tore: 1:0 Cody Thornton (11:13), 2:0 Lukas Vantuch (17:43), 3:0 David Elsner (26:06/EA), 3:1 Marcel Kurth (32:29), 3:2 Brady Leisenring (38:36), 3:3 Adriano Carciola (54:14), 3:4 Frantisek Mrazek (55:01/EA)
Zuschauer: 2.107

ESV Kaufbeuren - Lausitzer Füchse 7:5 (2:2, 3:2, 2:1)

In einem sehr torreichen Spiel zwischen dem ESV Kaufbeuren und den Lausitzer Füchsen legten die Gastgeber offensiv los und gingen schnell mit 2:0 in Führung, welche die Füchse allerdings noch im ersten Drittel egalisieren konnten. Im zweiten Drittel besorgte Hans Detsch die erneute Führung für den ESV Kaufbeuren, in den Schlussminuten des Mittelabschnitts erzielten beide Teams je zwei Treffer und schraubten innerhalb von weniger als vier Minuten das Ergebnis auf 5:4 hoch. Den Gästen gelang in der 50. Minute zwar noch der erneute Ausgleich, nur zwei Zeigerumdrehungen später umspielte Stephen Schultz Weißwassers Torwart Boutin und schoss seine Joker erneut in Front. Eineinhalb Minuten vor Schluss brachte das 12. Tor des Abends durch Markku Tähtinen den ESV Kaufbeuren endgültig auf die Siegerstraße.
Tore: 1:0 Konstantin Firsanov (8:06/PP1), 2:0 Michael Kreitl (11:53), 2:1 Steve Hanusch (12:32), 2:2 Lukas Pozivil (19:45), 3:2 Hans Detsch (22:51), 3:3 Jens Heyer (36:10/PP1), 4:3 Stephen Schultz (36:56), 4:4 Sebastian Klenner (37:51), 5:4 Alexander Thiel (69:56/PP1), 5:5 Jonas Gerstung (49:08), 6:5 Stephen Schultz (51:46), 7:5 Markku Tähtinen (58:31)
Zuschauer: 1.307

Eispiraten Crimmitschau - Dresdner Eislöwen 4:3 (2:0, 1:2, 0:1, 1:0) OT

Nach drei Toren der üblichen Verdächtigen, Campbell (4.), Pitt (8.) und Reed (25.) führte Crimmitschau im Derby gegen Dresden bereits mit drei Toren, aber die Eislöwen schlugen noch einmal zurück. Ein Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel brachte die Gäste heran. Dresden nahm den Schwung mit und kam durch Sami Kaartinen zum Ausgleich. In der fälligen Verlängerung sicherte Harrison Reed den Eispiraten mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den Extrapunkt.
Tore: 1:0 Max Campbell (3:24/PP1), 2:0 Scott Pitt (7:38/PP1), 3:0 Harrison Reed (24:14), 3:1 Carsten Gosdeck (37:54), 3:2 Arturs Kruminsch (39:00), 3:3 Sami Kaartinen (46:12), 4:3 Harrison Reed (61:42/PP1)
Zuschauer: 2.744

Fischtown Pinguins - Ravensburg Towerstars 4:2 (3:0, 1:2, 0:0)

Die Fischtown Pinguins sind gut in die Zwischenrunde gestartet. Der Tabellenführer der DEL2 führte nach 21 Minuten bereits mit 4:0, machte es dann aber noch einmal unnötig spannend. Eine kurze Tiefschlafphase um die 36. Spielminute herum brachte Ravensburg binnen 17 Sekunden auf zwei Tore heran, aber die Seestädter ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.
Tore: 1:0 Dustin Friesen (5:11), 2:0 Jan Kopecky (13:20), 3:0 Brendan Cook (14:50/SH1), 4:0 Brendan Cook (20:42/PP1), 4:1 Daniel Menge (35:51/PP1), 4:2 Andreas Farny (36:08)
Zuschauer: 3.559

Der 1. DEL2-Zwischenrundenspieltag im Überblick:

Bietigheim Steelers - EC Bad Nauheim 6:4 (2:1, 1:1, 3:2)
Starbulls Rosenheim- SC Riessersee 1:0 (Spielabbruch)
EV Landshut - Heilbronner Falken 3:4 (2:0, 1:2, 0:2)
ESV Kaufbeuren - Lausitzer Füchse 7:5 (2:2, 3:2, 2:1)
Eispiraten Crimmitschau - Dresdner Eislöwen 4:3 (2:0, 1:2, 0:1, 1:0) OT
Fischtown Pinguins - Ravensburg Towerstars 4:2 (3:0, 1:2, 0:0)

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
7 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
2 : 7
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
8 : 5
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
6 : 3
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2