Pinguins legen Grundstein für den „Showdown“Fischtown Pinguins Bremerhaven

Pinguins legen Grundstein für den „Showdown“Pinguins legen Grundstein für den „Showdown“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Spielabschnitt sahen die knapp 1500 Zuschauer am Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz eine schnelle und kampfbetonte Partie, die durchaus Derbycharakter besaß. In den ersten fünf Minuten der Partie hatten zunächst die Gäste aus Brabant zwei gute Gelgenheiten, danach übernahmen die Pinguine mehr und mehr das Geschehen und hatten zunächst in der 6. Minute durch Garten eine gute Chnace, der jedoch Meierdres nicht zu überwinden wusste. Die Klasse des niederländischen Torhüters durfte nur eine Minute später dann auch Pawel Dronia erfahren. Doch die Gäste aus dem Nachbarland blieben weiter gefährlich und konnten zwischen der 8. und 10. Minute zwei weitere gefährlich Konter setzen. Pech hatte in der 11. Minute Bremerhavens Kohl, als ein Kracher von der blauen Linie von der Querlatte des Tilburger Gehäuses abgewehrt wurde. Nachdem die Pinguine zwei Strafzeiten gegen Oorschot und Hagemeier nicht nutzen konnten, wurde mit dem bis dahin gerechten Remis zum ersten Mal die Seiten gewechselt.

Im Mittelabschnitt bekamen die Zuschauer weiterhin ein sehr gutes Spiel geboten. Beide Teams kämpften verbissen und das Spiel hatte immer mehr den Charakter eines richtigen Eishockey Fights. Nach Großchancen für Bombis, der lief „Eins auf Eins“, Hooton und Cook, stand in der 24. Minute plötzlich Biezen frei, der Jäger aber nicht überwinden konnte. Nachdem Kopecky noch zweimal den Pfosten des niederländischen Tores geprüft hatte, ging es Schlag auf Schlag. In der 28. Minute ließ Hafenrichter mit einem klassichen „Shorthander“ die Fans erstmals jubeln. Dann setzte in der 32. Minute Bombis seinen Sturmpartner Cook hervorragend in Position und es stand 2:0. Doch damit nicht genug, 35 Sekunden vor dem Pfiff zum Pausentee konnte Jan Kopecky mit einem satten Schuß von der blauen Linie bei doppelter Überzahl das 3:0 erzielen.

Im Schlussabschnitt machte Brendan Cook in der 47. Minute dann alles klar, nachdem er eine Hooton Vorlage zum 4:0 verwandeln konnte. Danach erhitzten sich ein wenig die Gemüter, doch mit zunehmender Spieldauer beruhigte sich die Partie und so endete der Abend mit einem glatten Sieg für die Truppe aus der Seestadt, die nun morgen in einem echten Finale um den Einzug ins Halbfinale des Turniers kämpfen darf.

 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...

Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...