Pinguine verpflichten Gino BlankJunger Verteidiger kommt nach Bremerhaven

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 183cm große Linkshänder soll als Verteidiger Nummer Sieben im Kader der Seestädter in der am 11. September beginnenden neuen Spielzeit zum ersten Mal in seiner Karriere richtige Profiluft schnuppern. Die Entscheidung zu Gunsten des sehr spielintelligenten und hoch talentierten Spielers wurde maßgeblich von Trainer Benoit Doucet beeinflusst. Doucet: „Ich habe mich sehr intensiv mit der Personalie beschäftigt und bin nach vielen Rücksprachen mit unserem Kooperationspartner Hamburg zu der Entscheidung gekommen, dass Gino eine faire Chance verdient hat. Natürlich erwarte ich keine Wunderdinge von ihm, aber es macht mir Spaß, mit jungen Spielern zu arbeiten.“

Die ersten sechs Jahre seiner noch jungen Karriere spielte Blank fast ausschließlich bei den Eisbären in Berlin, wo er sich über eine sehr gute Ausbildung freuen durfte. Höhepunkt damals, die Teilnahme an der U17 Weltmeisterschaft 2012 im kanadischen Windsor. Dort stand er zusammen mit Spielern wie Leon Draisaitl, Parker Tuomie , Maximillian Vollmeyer oder Fabio Wagner im Kader. Nach zwei weiteren DNL Jahren bei den Eisbären wechselte Blank in der letzten Spielzeit zum Hamburger Sportverein in die Oberliga Nord, um gleichzeitig mit einer Förderlizenz ausgestattet kontinuierlich auch bei den Hamburg Freezers am täglichen Trainingsbetrieb teilzunehmen. Ein Engagement das sich auszuzahlen scheint, da Blank bei den Elbstädtern zu den mit Abstand besten Verteidigern gehörte und auch bei den Freezers für seinen Einsatz mit zwei DEL Spielen belohnt wurde.

Nun will er in der Seestadt, er wird mit der Rückennummer #49 auflaufen, den nächsten Schritt machen. Blank: „Natürlich ehrt es mich, bei einer Mannschaft wie den Pinguinen das Vertrauen geschenkt zu bekommen. Umso mehr ist dies aber für mich auch Ansporn und Pflicht dieses in Form von guten Leistungen zurückzuzahlen.  Ich werde alles geben, um den Erwartungen des Trainers, der Verantwortlichen und der Fans gerecht zu werden.“ 

Derweil freut sich Ben Doucet über das zunächst verbale Engagement des Spielers und meint: „Gino wird bei mir seine Chance erhalten!“

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2