Pinguine verlieren nach PenaltyschießenFischtown Pinguins Bremerhaven

Pinguine verlieren nach PenaltyschießenPinguine verlieren nach Penaltyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Mittelabschnitt fanden die Pinguine vor knapp 4000 Zuschauern nicht ins Spiel und mussten sich nach zwei individuellen Fehlern eine 2:0 Führung der Gäste akzeptieren. Erst im letzten Abschnitt sahen die Fans dann wieder die „Comebacker“  der Liga, die nun mit ordentlichem Offensivspiel die Fans von den Sitzen rissen. Nach Treffern von Dejdar und Mc Pherson waren die Hausherren auf dem besten Wege die Partie noch zu drehen. Nur mit argen Problemen konnten sich die Gäste von der Mangfall in die Overtime retten. Dort mussten beide Teams eine Unterzahl überstehen, die jedoch nichts zählbares auf die Anzeigentafel brachte. So musste wieder einmal das Penalty Schießen den Tagessieger ermitteln und dort waren die Rosenheimer an diesem Abend mehr mit Fortuna im Bunde. Nach Treffern von Staal und Weller, auf Bremerhavener Seite hatte nur Kopecky getroffen, durften die Schützlinge von Franz Steer am Ende den Zusatzpunkt mit auf die weite Heimreise nehmen.