Pinguine lassen Fans lange zittern

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Bremerhavener Pinguine haben ihre Fans am vergangenen

Abend unnötig lange um den Heimsieg zittern lassen. Die Eislöwen aus Dresden

wurden von den Pinguinen lange im Spiel gehalten, ehe der REV mit einem empty

net goal die Entscheidung herbeizwang. Mit über 1.700 Zuschauern war das

Stadion am Wilhelm-Kaisen-Platz beim 5:2 (0:0/2:0/3:2) gut gefüllt, die

Stimmung war gut.

Die ersten zwanzig Minuten sind für die Pinguine in dieser

Saison gewöhnungsgemäß kein Highlight. Sie tun sich schwer ins Spiel zu kommen,

zwingende Chancen zu erarbeiten und den Gegner so richtig unter Druck zu

setzen. Selbst wenn den Pinguinen die Möglichkeiten zu Füßen liegen, so fehlt es

dem Leidborg-Team an der Durchschlagskraft. Eine doppelte Überzahl nach neun

Minuten lassen die Pinguine fahrlässig verstreichen. Das Überzahlspiel ist

schwach und viel zu durchsichtig für die Eislöwen. Die Dresdener bekommen kurz

darauf ebenfalls ein Powerplay und mit Jarrett hatten die Eislöwen gleich eine

ganz hochkarätige Chance, doch im eins gegen eins setzte sich REV-Goalie Lusins

durch(12.).

Langsam begann der Aufschwung der Pinguine. Parent hätte die

Führung nach Querpass von Kollege O`Brien markieren müssen, auch O`Brien hatte

kurz darauf eine große Möglichkeit, doch diese beiden Kontis schwächelten

bereits den größten Teil der Saison. Wunderdinge sind von ihnen wohl auch nicht

mehr zu erwarten.

Nach dem Seitenwechsel 

klappte es sofort mit der Umsetzung von Chance zu Tor. In Überzahl

versenkte Marian Dejdar die Hartgummischeibe hinter Briggs(23.)Dresden wurde

durch die Inkonsequenz der Bremerhavener immer wieder zu Chance eingeladen,

doch der Tabellenelfte konnte ebenso wenig durch gute Chancenverwertung glänzen

wie der Gastgeber. Daniel Weiß verfehlte  

nach einem guten Querpass das 

leere Tor, Sami Kaartinen scheiterte am gut aufgelegten Edgars Lusins

nach 37 Minuten. Die Fischtown Pinguins bestraften dies mit dem 2:0 durch

O´Brien kurz vor Ende des Drittels(39.).

Die Dresdener kamen zurück ins Spiel als Jarrett den

Anschlusstreffer markieren konnte. In Überzahl kam der Kanadier viel zu frei

vor Lusins zum Schuss, diesen konnte Lusins noch abwehren ehe er im zweiten

Versuch überwunden wurde. Die Bremerhavener blieb konzentriert und arbeiten

gleich darauf wieder in der Offensive, Chris Stanley sollte noch an Briggs

scheitern, doch Vitali Janke, der oft kritisierte Abwehr-Routinier,

vollstreckte einen Pass vom Youngster Ohmann par excellence. Janke lieferte

sein bestes Heimspiel der Saison ab und dies belohnte er mit diesem Tor. Zehn

Minuten vor Schluss schien der REV den Sack zu zu machen, als Stanley auf 4:1

erhöhte, doch eine Minute vor Schluss kamen die Eislöwen noch einmal heran.

Alexej Dmitriev erzielte bei angeziegter Straf das 4:2. EIslöwen-Trainer

Popiesch nahm Briggs für einen weiteren Feldspieler heraus und riskierte noch

einmal alles. Garten und Stanley jedoch eroberten den Puck, schoben ihn sich

gegenseitig zu ehe Garten zum 5:2 Endstand traf.

Erfreuliches gibt es aus der Seestadt Bremerhaven zu

vermelden: Gunnar Leidborg hat seinen Vertrag mit dem Pinguinen um zwei Jahre

verlängert.(PhiJo)

Neuer Trainer
Robin Farkas übernimmt bei den Bayreuth Tigers

​Seit Donnerstag hat Robin Farkas das Sagen auf der Trainerbank der Bayreuth Tigers. Der am 12. Februar 1967 in Mississauga, Ontario geborene Kanadier übernimmt vore...

Neuer Geschäftsführer
Ralph Bader übernimmt für Jürgen Rumrich bei den Tölzer Löwen

​An der Spitze der Tölzer Eissport GmbH gibt es mit sofortiger Wirkung einen Wechsel. Ralph Bader übernimmt das Ruder von Jürgen Rumrich. Der 57-jährige ist ein echt...

Neuausrichtung auf der Trainerbank
Bayreuth Tigers stellen Trainer Petri Kujala frei

​Die Bayreuth Tigers und ihr bisheriger Trainer Petri Kujala gehen getrennte Wege. „Aufgrund der Ergebnissituation der letzten Wochen mussten wir reagieren. Das habe...

DEL2 kompakt: 36. Spieltag – Kassel beendet Ravensburger Siegesserie
Dresdner Eislöwen festigen Tabellenführung

Die Lausitzer Füchse verloren das sächsische Duell in der DEL2 gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 1:3, während die Löwen Frankfurt erstmals im Jahr 2022 ohne Punk...

Rote Teufel gewinnen das Kurstadtduell
EC Bad Nauheim gewinnt bei den Tölzer Löwen

In einer über weite Strecken chancenarmen Partie trennten sich die Tölzer Löwen und der EC Bad Nauheim in der DEL2 mit 1:2. Dabei gingen die Roten Teufel nach einem ...

Zweites Sachsenderby binnen sieben Tagen
Eispiraten Crimmitschau gewinnen erneut gegen die Lausitzer Füchse

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche traten die Lausitzer Füchse in der DEL2 gegen die Eispiraten Crimmitschau an. Das Spiel endete mit einer 1:3-Niederlage der Gas...

DEL2 kompakt: 35. Spieltag – Frankfurt gewinnt das Topspiel gegen Bad Nauheim
Heilbronn feiert Schützenfest in Freiburg

Die Löwen Frankfurt behielten gegen den geographischen und tabellarischen Nachbarn aus Bad Nauheim knapp die Oberhand. Eine knappe Kiste gab´s auch in Kassel, wo Kau...

Siegreiches Wochenende für Weißwasser
Lausitzer Füchse bezwingen auch die Bayreuth Tigers

Ein wichtiges Sechs-Punkte-Spiel für beide Kontrahenten war das Kellerduell in der DEL2 zwischen den Lausitzer Füchsen und den Bayreuth Tigers. Dabei setzten sich di...

DEL2 kompakt: 34. Spieltag – Viermal Nachschlag
Bad Nauheim gewinnt Spitzenspiel gegen Dresden nach Verlängerung

Kaufbeuren und Bad Nauheim gewannen ihre Heimspiele gegen Bad Tölz beziehungsweise Dresden jeweils nach Verlängerung. Ravensburg gewann in Selb ebenfalls nach Overti...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 21.01.2022
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Löwen Frankfurt Frankfurt
7 : 2
Tölzer Löwen Bad Tölz
EV Landshut Landshut
0 : 3
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Freiburg Freiburg
5 : 2
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 2
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
0 : 4
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 23.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EV Landshut Landshut
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2