Pinguine holen Silbermedaille in die Seestadt - HK Neman Grodno holt den CupContinental Cup Tag 3

Pinguine holen Silbermedaille in die Seestadt - HK Neman Grodno holt den CupPinguine holen Silbermedaille in die Seestadt - HK Neman Grodno holt den Cup
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zu Beginn des ersten Drittels erlebten die 3024 Fans am Wilhelm-Kaisen-Platz ein intensives und sehr schnelles Spiel, in das die Pinguine den besseren Start hatten. Bereits in der zweiten Minute war es Björn Bombis, der auf Vorlage von Hooton das 1:0 für die Seestädter erzielen konnte. Danach weiter druckvolle Aktionen der Bremerhavener, die aber mit zunehmender Dauer abebbten und den Franzosen Zeit und Raum gaben, um immer besser ins Spiel zu kommen. Die Quittung in der 8. Minute, als Tillet trocken zum Ausgleichstreffer einnetzen konnte, den Meisner zuvor mit einigen Glanzparaden verhindert hatte. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch zum ersten Mal die Seiten gewechselt. 

Im Mittelabschnitt blieb die Partie hitzig und umkämpft. Auf beiden Seiten war man nicht gewillt sich auch nur einen Zentimeter Eis zu schenken. Die besseren Chancen zunächst auf Seiten der Franzosen, die in der 37. Minute durch Campell in Führung gehen konnten. Nun wurde es „nicklich“ und auch die Schiedsrichter konnten sich über mangelnde Arbeit nicht beschweren. In der 39. Minute konnte Pawel Dronia eine Strafzeit gegen die Franzosen nutzen und zum Ausgleichstreffer einnetzen.

Im Schlussabschnitt gaben beide Mannschaften noch einmal ihr Bestes und fighteten verbissen. Keiner der beiden wollte die Bronzemedaille und keiner wollte verlieren. Über der Arena lag gespannte Atmosphäre und der Spannungsbogen wurde noch einmal erhöht, als nach sechzig Minuten noch immer keine Entscheidung gefallen war. Nun musste die Verlängerung die Entscheidung bringen.

In der Verlängerung stand die Partie lange Zeit „Spitz auf Knopf“, vor allem deswegen, weil in der 2. Minute der Overtime Jan Kopecky eine Strafe wegen Behinderung hinnehmen musste. Noch einmal musste die Mannschaft ganz eng zusammenrücken und noch einmal musste Ben Meisner sein ganzes Können in die Waagschale werfen. Eine Entscheidung wollte aber auch jetzt nicht fallen.

Penalty-Schießen und erneut „Durbridge Time“ am Wilhelm-Kaisen-Platz. Mit dem achten Schuss erlöste Andews Mc Pherson die Fans und brachte die Silbermedaille in die Seestadt. Die anschließende Schlusszeremonie werden die Zuschauer und Mannschaften mit Sicherheit nicht vergessen. Am Ende eines langen Weges bekamen die Fischtown Pinguins Pokal und  Silbermedaille aus den Händen von DEB Präsident Franz Reindl überreicht, dem der Geschäftsführer der DEL 2, Rene Rudorisch, bei dieser Aufgabe gerne assistierte.

Bereits am Nachmittag behielt der HK Neman Grodno gegen den HK Ertis Pawlodar die Oberhand:

Die Partie zwischen Neman Grodno und Ertis Pawlodar war mehr oder minder ein Schaulaufen. Pavlodar als Letzter und Grodno als Sieger des Turniers wollten in erster Linie nur noch für gute Unterhaltung auf den Rängen sorgen. Am Ende behielt der Continental Cup Sieger aus Grodno mit 4:3 (1:1/2:1/0:1/0:0) nach Penalty Schießen die Oberhand. Ein Sieg der auch hoch verdient war, da die Weißrussen auch in dieser Partie die klar überlegene Mannschaft waren. Zwar konnte Pawlodar in der 14. Minute durch Huna in Führung gehen, diese jedoch glich Sirokovs in der 18. Minute aus. Im Mittelabschnitt die Mannen aus Grodno klar spielbstimmend, was auch die zwischenzeitliche 3:1 Führung nach Toren von Stephanov und Khomko bestätigte. Etwas überraschend der Anschlusstreffer durch Fabus in der 35. Minute. Im Schlussabschnitt dann eine ausgeglichene Partie in der die Kasachen in der 54. Minute durch Chovan gar den Ausgleich erzielen konnten. In Overtime hätte Grodno die Partie entscheiden müssen, hob sich das Finale aber bis zu  Penaltyschießen auf, in dem Aleksejs Sirokovs zum Matchwinner avancierte.

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2