Pinguine gewinnen schwaches Spiel

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf dem Weg ins Ungewisse, ob nun Playdowns oder frühzeitige

Sommerpause, gelang dem REV Bremerhaven ein Sieg gegen den EHC München. In

einer schwachen Partie sahen 1500 Zuschauer den 4:1 (1:0/1:0/2:1) Sieg ihres

Heimatclubs.

Nach nur zwei Spielminuten hatte es Hauptschiedsrichter

Jablukov geschafft, das Publikum gegen sich aufzubringen. Dmitri Litesov musste

verletzt das Eis verlassen, nachdem er durch Einwirkung seines Gegenspielers

unglücklich mit der Bande kollidierte. Eine Strafe sprach Jablukov jedoch nicht

aus. Als er dann aber Schmidt für zwei Minuten vom Eis schickte, ging dies

selbst den Feldspielern der Pinguine zu weit. Michaud, Clair und Alex Janzen

protestierten heftig und verwiesen auf das Szenario zuvor. So kam München zur

ersten Überzahlsituation, blieb jedoch ohne Erfoglserlebnis. Dies lag vor Allem

an Alfie Michaud, der mit einer Glanzparade den frühen Rückstand nach fünf

Minuten vereitelte.

Besser machte es die Hausherren. Olver scheiterte in der 11.

Spielminute noch an Torhüter Wild, Sekunden später gab er den entscheidenen

Pass zu Clair, welcher das Führungstor in Überzahl erzielte. Kreuzmann hätte in

der 16.Minute nachlegen müssen, doch im direkten Duell blieb Wild der Sieger.

Robinson vergab nur zwei Minuten später die beste Möglichkeit der Gäste in der

ersten Periode.

Während Wild Sieger gegen Reid blieb trafen die Münchener

das gegenüber stehende Gehäuse. Doch Jablukov gab den Treffer nicht, da Michaud

den Puck bereits gesichert hatte und danach ins Tor geschoben wurde. Dann

tankte sich Forster durch die gegnerische Abwehr, wurde zu Fall gebracht,

vergab seine Chance, aber wieder blieb der Pfiff aus. Für beide Parteien sah es

bei der Auslegung des Schiedsrichters heute schlecht aus. Doch dies war schnell

vergessen, da Steingroß 69 Sekunden vor Drittelende die Führung ausbaute.

Sergej Janzen besorgte das dritte Tor durch eine schöne

Einzelarbeit und bescherte den Pinguinen ein sicheres Polster. Es folgte ein

Loch in der beide Mannschaften keine vernünftigen Aktionen zustande brachte,

bis Dinger einen Schuss von Beslagic mehr als unglücklich ins eigene Tor

abfälschte. Die Pinguine waren dadurch kurz verunsichert, München konnte

allerdsings kein Profit daraus schlagen. Als letzte Option nahm Münchens

Trainer Pat Cortina Leonhard Wild aus seinem Kasten, was Darin Olver zum 4:1

Endstand nutzte.

 

(PhiJo) 

Nicklas Mannes ist der erste Neuzugang
Vladislav Filin bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen können eine weitere Vertragsverlängerung und den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 vermelden. ...

Stürmer verlängert beim EC Bad Nauheim
Stefan Reiter bleibt ein Roter Teufel

​Beim EC Bad Nauheim schreiten die personellen Planungen voran: Nachdem Keeper Felix Bick vor wenigen Tagen seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt hatt...

Trainerduo verlängert
Daniel Naud und Fabian Dahlem bleiben bei den Bietigheim Steelers

​Cheftrainer Daniel Naud und sein Assistent Fabian Dahlem werden auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke bei den Bietigheim Steelers leiten. In der ab...

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2