Philip Rießle verlängert in FreiburgEHC hält seinen Kapitän

Philipp Rießle spielt weiterhin für den EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)Philipp Rießle spielt weiterhin für den EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Philip Rießle ist für den EHC Freiburg mehr als nur ein starker Verteidiger: Seit vier Jahren trägt der gebürtige Elztäler das „C“ des Kapitäns auf der Brust und ist für Südbadens Eishockeyaner die Integrationsfigur schlechthin. Rießle ist jemand, der stets mit breiter Brust vorangeht, Flagge zeigt, mitreißt und überzeugt. Er steht für seriöse, ehrliche Arbeit, aber auch für Herzblut und Leidenschaft. Mit seiner Präsenz auf und neben dem Eis ist er zu einem Aushängeschild für den Kufensport in Freiburg geworden.

Ausgerechnet im letzten Punktspiel der Saison 2016/17 zog er sich in Heilbronn einen doppelten Kieferbruch zu, als er einen Schlagschuss ins Gesicht bekam. Deshalb verpasste Philip Rießle die Pre-Play-offs und das Viertelfinale. Das hält ihn aber nicht davon ab, auch in der kommenden Saison wieder voran zu marschieren und erneut so viele Schüsse zu blocken, wie es ihm möglich ist. Rießle ist der erste Verteidiger, der für 2017/18 unterschieben hat.

„Ich freue mich sehr, dass ich weiterhin Teil dieses Vereins sein darf und dass wir den Weg weiter gemeinsam gehen, den wir seit 2011 eingeschlagen haben und auf dem wir alle unsere bisherigen Ziele erreicht haben“, sagt Philip Rießle in einer ersten Stellungsnahme zu seiner Vertragsverlängerung. Er war zum Neustart unter dem Dach des EHC Freiburg e.V. im Sommer 2011 von einem kurzen Abstecher nach Bayern in den Breisgau zurückgekehrt. Seither ist Philip Rießle eine feste Konstante im „Freiburger Weg“, die den EHC aus der viertklassigen Regionalliga Schritt für Schritt ins Viertelfinale der DEL2 geführt hat.